Vorstellung - Bedienungsanleitung Atlas AB 1302 C

Allgemeine Dinge/Sachen
patrickxxl
Beiträge: 10
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 21:18
Wohnort: 08056 Zwickau

Vorstellung - Bedienungsanleitung Atlas AB 1302 C

Beitrag von patrickxxl » Di 27. Aug 2019, 13:58

Hallo ich bin der Patrick und habe mir vor kurzem einen Atlas 1302 C von 1974 nach Haus geholt.
Ich habe vom Vorbesitzer die orginal Ersatzteilliste mitbekommen, mit dieser kommt man ja auch schon recht weit.
Was mir nun aber fehlt sind noch paar grundlegende Informationen die sicher nur in der entsprechenden Bedienungsanleitung zu finden sind.
Für den Motor F4l912 habe ich mir schon die entsprechenden Unterlagen organisiert. Nun stehen noch eine paar kleinere Reparaturen an bevor ich mal richtig losbaggern kann. Für Tipps und Hinweise bin ich natürlich offen und Dankbar.
Atlas AB 1302 C Baujahr 1974 Nr.14690

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1865
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Vorstellung - Bedienungsanleitung Atlas AB 1302 C

Beitrag von Webmaster » Di 27. Aug 2019, 15:03

Hallo Patrick,

willkommen hier im Forum.
Eine Bedienungsanleitung vom 1302C hab ich bisher noch nicht gesehen :) . Weiß nicht, wo die alle geblieben sind. Ich habe selber einen, aber bei meinem paßt die von der D-Serie schon, da ich schon die neue Kabine verbaut hab.
Kannst Du mal ein, zwei Bilder einstellen, welche Du hast ? Denke aber, daß es noch die Alte ist.

Ich kann Dir nur ne Kurzanleitung anbieten, da wird etwas auf den 1302C eingegangen.

Ansonsten einfach hier fragen, wenn Du Hilfe benötigst.

Gruß Daniel

patrickxxl
Beiträge: 10
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 21:18
Wohnort: 08056 Zwickau

Re: Vorstellung - Bedienungsanleitung Atlas AB 1302 C

Beitrag von patrickxxl » Di 27. Aug 2019, 18:32

Hallo Daniel,
hier schon mal ein Bild von der Anlieferung
IMG_8105_klein.jpg
Anlieferung aus Bayern
Ja die Kurzanleitung hilft mir vielleicht auch schon weiter, es geht mir ja auch erstmal um ein paar grundlegende Angaben und Wartungshinweise.

Ich mach die Tage mal noch paar Bilder, aktueller Stand ist:
IMG_8135_klein.jpg
Boxenstopp
Nächste Woche bekommt er auf der Hinterachse einen neuen Satz Reifen auf frisch lackierten Felgen.
Die Riemen für Lima, Kompressor, Lüfter sind erneuert
Der Luft,- Hydraulik,- Benzinfilter sind schon getauscht, Motoröl + Filter folgt noch.
Das Gestänge für die Fahrbewegung muss noch neu eingestellt werden, da er lieber nur rückwärts und fast gar nicht vorwärts fahren will :D
Ein Stützzylinder ist erneuert und muss nur noch befüllt und entlüftet werden.

Ansonsten braucht er (hoffentlich) nur noch eine neue Gelenkwelle (Vorderachse) und einen neuen Dichtsatz in einem der Hubzylinder.

weiteres folgt.
Atlas AB 1302 C Baujahr 1974 Nr.14690

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1865
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Vorstellung - Bedienungsanleitung Atlas AB 1302 C

Beitrag von Webmaster » Di 27. Aug 2019, 19:17

Hi,

ja genau, das ist noch der 1302C mit der alten Kabine. Beim neueren ist dann auch das Gestänge für den Fahrantrieb weggefallen. Der Bagger sieht ja optisch noch richtig gut aus.

Da hast Du ja schon einiges geschafft.

Ich schick Dir per PN mal die Anleitung.

Gruß Daniel

patrickxxl
Beiträge: 10
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 21:18
Wohnort: 08056 Zwickau

Re: Vorstellung - Bedienungsanleitung Atlas AB 1302 C

Beitrag von patrickxxl » Do 29. Aug 2019, 21:59

Zwischenstand: die Stützzylinder sind entlüftet.
IMG_8178_klein.jpg
neuer Kolben und Dichtungen
IMG_8178_klein.jpg (242.43 KiB) 821 mal betrachtet
Aber ohne Anleitung wäre das nichts geworden, dank an Daniel für die Anleitung, die auch bei meinem 1302 genau passt.
Ich hatte ja schon ein neues Manometer für den Vorspanndruck montiert, dieses Stand bis heute immer über 2 Bar. Nachdem darauf hingewiesen wurde, dass der Vorspanndruck zwischen 0,5 und 1 Bar liegen sollte hab ich mir heute mal das Druckminderventil vorgenommen, dies hatte eh die ganze Zeit abgeblasen, also war ja eine Überprüfung sowieso notwendig. Das Ventil war noch orginal verplombt mit Plakette. Alles zerlegt, gereinigt, montiert, eingestellt und funktioniert. Kein Abblasen mehr und der Vorspanndruck liegt wieder unter 1 Bar.
IMG_8168_klein.jpg
Vorspanndruck neu eingestellt
IMG_8168_klein.jpg (144.08 KiB) 821 mal betrachtet
Nun hat sich aber eine neuer Zustand gezeigt und zwar, da der Luftverlust nun recht "gering" ist scheint mir der Luftdruck im System etwas zu hoch. Ich hatte den Bagger auf Halbgas laufen lassen und der Druck ist lt. Manometer auf 10 Bar + angestiegen.
IMG_8167_klein.jpg
Druck zu hoch
IMG_8167_klein.jpg (197.52 KiB) 821 mal betrachtet
Damit stellt sich mir die Frage wie hoch sollte der Betriebsdruck überhaupt sein? Eingestellt wird ja sicherlich an diesem Druckregler.
IMG_8169_klein.jpg
Druckregler
IMG_8169_klein.jpg (189.5 KiB) 821 mal betrachtet
Und weil wir gerade auch bei den Anzeigeelementen waren, was zeigen mir die einzelnen Kontrollleuchten alles an?

Ansonsten hier mal noch ein Bild
IMG_8172_klein.jpg
IMG_8172_klein.jpg (202.66 KiB) 821 mal betrachtet
Atlas AB 1302 C Baujahr 1974 Nr.14690

Demian
Beiträge: 173
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 11:41

Re: Vorstellung - Bedienungsanleitung Atlas AB 1302 C

Beitrag von Demian » Do 29. Aug 2019, 23:47

Hallo Patrick,
Glückwunsch zu Deiner Errungenschaft und viel Glück das Dich Dein Junior auch mal fahren lässt.
Abschaltdruck der Druckluftanlage ist 5,35 Bar. (ich habe 6,5 Bar und nutze die Druckluft für Schlagschrauber)
Ich denke das dein Druckregler nur hängt und sich beim rausdrehen (achter Schraube mit Zehner Kopf) lösen lässt.(eventuell mit Hammer zureden)
Kontrolllampen sind für Blinker, Fernlicht, Lima, Öldruck, wie verteilt wirst Du raus finden.
In der Stopanzeige sollte noch Temperatur, Luftfilter und Keilriemen kontrolliert werden.
Bei Dir stehen die Hebel für Lenkung und Pendelachssperre gegeneinander, was ich so nicht kenne.(eine Seite fahren und eine Seite schleppen)
Das montieren neuer Reifen auf einer Achse ist ungünstig, da es keinen Ausgleich nach vorne und hinten gibt und sich die Räder gleich schnell drehen, aber bei ungleichen Durchmesser ungleich schnell/weit fahren.
Gruß Demian

patrickxxl
Beiträge: 10
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 21:18
Wohnort: 08056 Zwickau

Re: Vorstellung - Bedienungsanleitung Atlas AB 1302 C

Beitrag von patrickxxl » Fr 30. Aug 2019, 10:07

Hallo Demian,
danke für die Infos. Den Druckregler schaue ich mir heute mal genauer an, ich vermute mal das ich auch dort ausreichend Schmutz finden werde.
Wie hast du das das abgreifen der Druckluft bei dir gelöst? Ich möchte an geeigneter Stelle eine Schnellkupplung einbauen wo ich dann die Luft zum Reifen füllen etc abgreifen kann.
Die Hebel stehen bei mir so auf "Fahren" wenn beide nach rechts stehen ist das "Arbeiten" beide nach links ist "Schleppen"
Das mit den unterschiedlichen Reifengrößen ist einleuchtend, aber bei mir gerade kein Problem, da beim Vorbesitzer eine Gelenkwelle gebrochen ist und ausgebaut wurde, also aktuell nur Hinterradantrieb.
Atlas AB 1302 C Baujahr 1974 Nr.14690

Demian
Beiträge: 173
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 11:41

Re: Vorstellung - Bedienungsanleitung Atlas AB 1302 C

Beitrag von Demian » Fr 30. Aug 2019, 17:39

Hallo Patrick,
bei mir ist noch ein Bremsventil zum schleppen verbaut, wo ich die Vorratsleitung mit einen roten Kuppunganschluss versehen habe und da mir die Luft abgreife. Bei Deinen Druckregler ist unter dem Gummischutz ein Reifenfüllanschluss, wo man Druckluft abgreifen kann.
Mit den Hebeln brauchst Du es nicht so genau nehmen, fahren heißt, Überlandfahrt, auf dem Hof/Gelände kann der Hebel auf arbeit stehen, da nur dann die Vorderachse gesperrt werden kann, beim betätigen der Bremse.
Bei ein Achsantrieb ist es kein Problem, aber bevor Du da beigehst, solltest Du prüfen ob die Steckachsen vorne noch intakt sind.(die sind bei diesen Achsen anfällig und ohne Gelenkwelle schlecht prüfbar)
Gruß Demian

patrickxxl
Beiträge: 10
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 21:18
Wohnort: 08056 Zwickau

Re: Vorstellung - Bedienungsanleitung Atlas AB 1302 C

Beitrag von patrickxxl » Sa 7. Sep 2019, 09:02

Update:
den Druckregler habe ich ausgebaut, zerlegt, gereinigt, eingefettet und wieder montiert sowie den Anschluss des Reifenfüllers umgebaut auf Schnellkupplung. Nun funktioniert alles wieder bestens.
Dazu hier ein paar Bilder.
IMG_8179_klein.jpg
vorher
IMG_8179_klein.jpg (151.07 KiB) 708 mal betrachtet
IMG_8190_klein.jpg
gereinigt
IMG_8190_klein.jpg (200.11 KiB) 708 mal betrachtet
IMG_8192_klein.jpg
montiert
IMG_8192_klein.jpg (218.37 KiB) 708 mal betrachtet
IMG_8198_klein.jpg
Druckregler mit Schnellkupplung
IMG_8198_klein.jpg (213.39 KiB) 708 mal betrachtet
Desweiteren habe ich meine Räder wiederbekommen und gleich montiert
IMG_8196_klein.jpg
Räder mit neuen Reifen und neuer Lackierung
IMG_8196_klein.jpg (253.73 KiB) 708 mal betrachtet
IMG_8197_klein.jpg
Räder mit neuen Reifen und neuer Lackierung
IMG_8197_klein.jpg (257.07 KiB) 708 mal betrachtet
Heute kam auch ein Ersatz HBZ, da meiner leider so verrostet ist das er eine Komplettüberholung benötigt und das wohl eher nicht mehr sinnvoll ist.

Mit welchem Drehmoment werden eigentlich die Radmuttern angezogen?
Atlas AB 1302 C Baujahr 1974 Nr.14690

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1865
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Vorstellung - Bedienungsanleitung Atlas AB 1302 C

Beitrag von Webmaster » So 8. Sep 2019, 14:04

Jawohl, saubere Arbeit.
Danke für die Fotos !

Bzgl. Radmutterdrehmoment hab ich bisher noch keinen Wert gefunden.
Laut den allgemeinen Tabellen wird die Größe zwischen 400 und 600 Nm angezogen, je nachdem welche Festigkeitsklasse man hat.
Ich hab meine bisher immer mit 500Nm angezogen.

Gruß

Antworten