Hydraulik 1304 keine Kraft

Platz für Diskussionen und Lösungen rund um Reparaturen
Demian
Beiträge: 191
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 11:41

Re: Hydraulik 1304 keine Kraft

Beitrag von Demian » So 11. Nov 2018, 21:32

Du kannst auch mal am Steuerblock kontrollieren, wie sie angeschlossen sind. In Fahrrichtung rechts beginnen und die Schläuche verfolgen, ob die Funktionen noch Original geklemmt sind.
Gruß Demian

Upp
Beiträge: 29
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 14:50

Re: Hydraulik 1304 keine Kraft

Beitrag von Upp » Mi 14. Nov 2018, 10:31

Habe Mal die Leitungen an der doppelwirkende Pumpe getauscht. Müsste ich somit den Vorsteuerdruck ausgeschlossen haben oder? Hat sich nichts verändert.

Gruß Upp

Demian
Beiträge: 191
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 11:41

Re: Hydraulik 1304 keine Kraft

Beitrag von Demian » Mi 14. Nov 2018, 18:54

Da sich nichts verändert hat, ist die Pumpe nicht der Fehler.
Der Vorsteuerdruck muss von der Pumpenseite her stimmen, da Funktionen fehlerfrei ausgeübt werden.
Da bleibt nur noch der Steuerblock über, aber liegt es an der Funktion Vorsteuerung oder am Hauptventil. Mit umklemmen kommt man nicht weiter, eventuell Vorsteuerdruck am Steuerblock der einzelnen Funktionen prüfen.
Gruß Demian

weissnich
Beiträge: 668
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Hydraulik 1304 keine Kraft

Beitrag von weissnich » Mi 14. Nov 2018, 23:46

wieviele leitungen gehen an der pumpe ab zur vorsteuerung.. zwei? dann wird eine davon verstopft sein.. da du ja mal geschrieben hast du hattest schon ein ventil gereinigt was verschmutzt war, scheint dein system irgendwie nicht sehr gepflegt worden zu sein.. es gibt ja leider immer wieder leute die sich nie um hydraulikfilter kümmern oder beim öleinfüllen schmutzige trichter verwenden etc. und nur ganz wenig schmutz kann da unglaublich viel ausrichten.. ich denke das die drei funktionen die bei dir nicht funktionieren zusammenhängen.. und einfach nicht richtig angesteurt werden.. das ist im grunde die einzig logische erklärung.. also verfolge mal die schläuche von der pumpe wohin die führen.. was du auch machen könntest.. kugelhahn an einen der beiden anschlüsse der pumpe verschliessen.. dann weisst du welcher anschluss was macht.. wenn dann genau die drei sachen komplett ausfallen gehst du genau dem schlauch nach.. wenn die anderen ausfallen dann dem anderen schlauch.. schlauch ab durchpusten.. eventuell ersetzen.. hatte sogar schonmal einen schlauch der "zugewachsen" war.. es gibt nichts was es nicht gibt.. wenn der schlauch durchgängig ist den anschluss auf der anderen seite prüfen.. ausbauen - reinigen was auszubauen und zu reinigen ist.. falls möglich alles freipusten usw. irgendwas wird da sein..

aber mal am rande.. der ölfilter den hast du dir schonmal angeschaut? und öl ist genug drin?

ADSCST25
Beiträge: 2
Registriert: Do 4. Jun 2020, 14:18

Re: Hydraulik 1304 keine Kraft

Beitrag von ADSCST25 » Fr 5. Jun 2020, 09:51

Guten Tag,

ich hätte mal gerne gewußt, ob das Problem gelöst werden konnte?
Ich habe nach Hydraulikölverslust an einem 1304 Bj. 93 dasselbe Problem. Der Bagger hat nach Auffüllen des Hydrauliköls ca. ne Stunde ganz normal gearbeitet und von jetzt auf nachher geht alles nur noch in Zeitlupe. Da es alle Funktionen betrifft möchte ich fragen, ob da eventuell Luft ins System gelangt sein könnte, z.B. in die Leitung vom Sicherheitsventil in der Kabine welches die Hydraulik freischaltet?
Ich bin über jeden Hinweis dankbar!

Danke.

weissnich
Beiträge: 668
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Hydraulik 1304 keine Kraft

Beitrag von weissnich » Sa 6. Jun 2020, 08:56

denke r wird es gelöst haben und da er sich nur für den fehler hier angemeldet hat wird er nicht wiederkommen um dir zu antworten.. leider sind die menschen heute so..

es bleibt dir also nur einen eigenen thread aufmachen und dein problem genau schildern und auf hilfe hoffen ;) und wenn es gelöst wird eventuell für den nächsten die lösung hinterlassen :mrgreen:

ich sag mal vorab - luft eher nein

Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 249
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Hydraulik 1304 keine Kraft

Beitrag von M*I*B » Sa 6. Jun 2020, 09:50

... dem kann ich nur zustimmen ...

In diesem Forum ist es ja noch super! Die Stamm- Crew ist immer hier und wird nicht müde, auch immer die selben Fragen zu beantworten. Dsa ist heuer in vielen Foren schon lange nicht mehr so. Dort gibt es oft eine Elite mit umfassendem Fachwissen, aber diese Elite ist oft dermaßen hochnäsig, das die einen Einsteiger oft schon bei der ersten, aus Sicht der Elite dämlichen Frage platt machen.
Ich habe über 10 Jahre auch ein Fachforum betrieben und musste immer und immer wieder den selbsternannten Eliten auf die Finger klopfen, bis es irgendwann mal so gewaltig gekracht hat, das ich das Forum schlicht eingestampft habe. Und witziger Weise haben jene, die am meisten gestresst haben und meinen Leitungsstil oft mehrmals täglich böse kritisiert hatten, ein neues Forum aufgemacht, in dem es heuer noch viel restriktiver zugeht, als es in dem Meinen je denkbar gewesen wäre; sieht man auch an den Userzahlen :lol:
DLzG
Micha

ADSCST25
Beiträge: 2
Registriert: Do 4. Jun 2020, 14:18

Re: Hydraulik 1304 keine Kraft

Beitrag von ADSCST25 » Do 25. Jun 2020, 07:23

So, um mal noch meinen Fehlerfall hier abzuschließen, bei dem auch Daniel tatkräftig unterstützt hat möchte ich kurz die Ursache beschreiben: Die Vorsteuerpumpe hat leider nur 10bar gebracht wodurch die Hauptpumpe entsprechend mit reduziertem Druck gearbeitet hat. Nachdem wir die zweite Regulierschraube des Ventils der Vorsteuerpumpe gelöst hatten, stellten wir einen ca. 3mm Metallspan in der hohlschraube fest, der sich zwischen ein seitliches Loch der Hohlschraube und den Regulierbolzen geklemmt hat. Der Bolzen konnte dadurch nicht wie erforderlich nach vorne gedrückt werden und es wurden nur 10bar aufgebaut.
Ich hoffe, das war technisch einigermaßen korrekt ausgedrückt, damit man es verstehen kann.
Vielleicht hilft der Beitrag dem einen oder anderen, der mal ein ähnliches Problem hat.

Gruß Stefan

Antworten