Atlas 1302E Hydraulikproblem

Platz für Diskussionen und Lösungen rund um Reparaturen
Antworten
christian-1302
Beiträge: 2
Registriert: Di 27. Okt 2020, 22:48

Atlas 1302E Hydraulikproblem

Beitrag von christian-1302 » Do 29. Okt 2020, 23:26

Hallo zusammen,

habe einen Atlas 1302E mit Hydraulikproblem.
Die Karre hat auf einem Pumpenausgang ca. 220bar und am anderen ca.200bar, reicht für die tatsache das er die meiste Zeit nur rumsteht leicht aus.
Es dauert ca.8min dann geht der Druck auf unter 100bar.
Vorsteuerdruck am Anfang beim Kaltstart liegt bei 18bar, dieser fällt sobald er warm wird immer weiter ab-Pumpendruck proportional-, bis er schließlich auf ca.6bar kommt und der Bagger nichts mehr macht.
Vorspanndruck liegt permanent bei ca.0,8-1bar, Hydrauliköl wurde gewechselt.
Der Fehler kam eigtl nach längerem rumstehen, würde richtung Vorsteuerdruck gehen, aber wie stellt man den ein; ???, bzw. was mich noch interessieren würde, was der Eingang an der Vorsteuerpumpe (sieh Bild) ist, einmal die Speißung von der Hauptpumpe und der zweite Anschluss am Flansch geht direkt zum vorgespannten Hydrauliktank.Bild
IMG_1089.jpg
Vielen Dank im Voraus,
Christian



Marff
Beiträge: 59
Registriert: So 8. Mär 2020, 10:34
Wohnort: Herbolzheim

Re: Atlas 1302E Hydraulikproblem

Beitrag von Marff » So 1. Nov 2020, 19:41

Hallo Christian,

das auf dem Foto von dir müsste die Pumpe für die Servolenkung sein.
Die Vorsteuerpumpe ist doch mit in der große Line-Pumpe.

Den Druck für die beiden Hauptpumpe kannst du über die beiden Inbusschrauben oben auf der Pumpe einstellen. Den Vorsteuerdruck kannst du unten an der Pumpe einstellen, indem du eine Inbusschraube herausdrehst und da die geeigneten Plättchen unterlegst erhöhen.

Vielleicht versuchst du es mal damit. Könnte aber auch sein, dass deine Pumpe hinüber ist, da sie ja Anfangs den Druck hat und er mit zunehmender Temperatur des Öls abnimmt



Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 2151
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Atlas 1302E Hydraulikproblem

Beitrag von Webmaster » So 1. Nov 2020, 20:11

Hi Christian,
ich hab Dir mal per PN was zukommen lassen. Evtl. hilft es Dir etwas weiter.

Gruß



christian-1302
Beiträge: 2
Registriert: Di 27. Okt 2020, 22:48

Re: Atlas 1302E Hydraulikproblem

Beitrag von christian-1302 » Mi 22. Sep 2021, 13:20

Hallo,
hat jetzt alles ein bisschen gedauert, erstmal danke an Webmaster für die Dokumente und Hilfe.
Gestern Motor mit Pumpe ausgebaut und alles zerlegt, wie man auf den Bildern sieht, ist die Vorsteuerpumpe geschichte.
Die Lagerung vom mitgezogenen Rad ist irgendwo im Äther und der Rest alles sehr abgenutzt.

Meine Frage, hat jemand rein zufälligerweise so eine Vorsteuerpumpe rumliegen, evlt. aufgrund defekter Hauptpumpe,etc. ?
Pumpe ist die Linde B2PV-50
Spähne werden so ziemlich die meisten an der Verstelleinheit zusammengekommen sein.
Dateianhänge
D2FF2FB6-F993-4114-9573-5146A42AE8D5.JPG
E1C73159-8BFC-4802-893E-DDA7766D4914.JPG



R.Runz
Beiträge: 17
Registriert: Di 11. Jun 2019, 18:58

Re: Atlas 1302E Hydraulikproblem

Beitrag von R.Runz » Mi 22. Sep 2021, 21:46

Marff hat geschrieben:
So 1. Nov 2020, 19:41
Hallo Christian,

das auf dem Foto von dir müsste die Pumpe für die Servolenkung sein.
Die Vorsteuerpumpe ist doch mit in der große Line-Pumpe.

Den Druck für die beiden Hauptpumpe kannst du über die beiden Inbusschrauben oben auf der Pumpe einstellen. Den Vorsteuerdruck kannst du unten an der Pumpe einstellen, indem du eine Inbusschraube herausdrehst und da die geeigneten Plättchen unterlegst erhöhen.

Vielleicht versuchst du es mal damit. Könnte aber auch sein, dass deine Pumpe hinüber ist, da sie ja Anfangs den Druck hat und er mit zunehmender Temperatur des Öls abnimmt
Hallo,

kann man bei diesen Summenleistungspumpen überhaupt den Arbeitsdruck einstellen? Habe in einem Schaubild gesehen das die beiden Inbusschrauben mit Innenleben als Hochdruckdämpfung bezeichnet werden. Dort hat es den Anschein gemacht, das diese lediglich die Grundposition des Schwenkrahmens und eben die Dämpfung beeinflussen.



Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 2151
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Atlas 1302E Hydraulikproblem

Beitrag von Webmaster » Do 23. Sep 2021, 05:28

Der Druck der beiden Hauptpumpen wird an den Primär- und Sekundärventilen an den Steuerblöcken eingestellt.

Gruß



Antworten