Druckluft Problem AB 1302 D

Platz für Diskussionen und Lösungen rund um Reparaturen
Jomika
Beiträge: 14
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 20:47

Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Jomika » Di 26. Jun 2018, 08:34

Hallo,

Ich bin schon seit längerem stiller Mitleser in diesem Forum. Die Entscheidung mich anzumelden viel mir leicht da der Umgangston mir zusagt und es hier viel Kompetenz rund um Atlas Bagger gibt.
Ich komme aus dem Norden Nordfriesland und betreue seit ein paar Jahren einen Atlas 1302. Meist nur mit kleinen Reparaturen.

Nun ist es bei dem Bagger seit kurzer Zeit so, das der weiße Zeiger oben im Armaturenbrett nicht mehr hoch geht. Der zeigt doch den Druck für das Fahr Bremspedal?

Zum anderen hab ich ein paar kleine Undichtigkeiten in der Luftanlage entdeckt, die ich abdichten möchte.
Der größte Problem seh ich in der Drehdurchführung. Denn dort entweicht die meiste Luft. Besteht die Möglichkeit das ohne großen Aufwand das dort abzudichten? Die Luft entweicht in dem Bereich der Überwurfmutter. Wofür ist diese und soll die von Hand drehbar sein?

MfG
Frank

P.s.: Vielen dank Daniel für Hilfe bei der Anmeldung.
Dateianhänge
IMG_20180626_092422.jpg
Drehdurchführung

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1608
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Webmaster » Di 26. Jun 2018, 19:51

Hallo Frank,

erstmal willkommen im Forum.

Wegen dem Manometer:
Hast Du dort zwei Zeiger drin ? Normalerweise zeigt ein Zeiger den Druck im gesamten System an und der zweite (wenn vorhanden) den Bremsdruck.

Zur Drehdurchführung:
In dem Bereich sollte eine spezielle Dichtung sitzen. Du kannst mal probieren, die Inbusschraube in der Mitte zu lösen und das Oberteil abzunehmen. Darunter sollte diese Dichtplatte sein.
Die Überwurfmutter sollte normalerweise schon fest angezogen sein.

Gruß Daniel

Jomika
Beiträge: 14
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 20:47

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Jomika » Di 26. Jun 2018, 21:47

Zwei Zeiger die eigentlich immer nach ein ander hoch gegangen sind. Ein für jeden Kreis.
Die Imbusschraube werde ich mir die Tage mal an schauen, und mal gucken wie es darunter aussieht. Die Luft tritt auch nur aus wenn der Straßengang eingelegt ist. Weiß jemand an welchen Kreis das Getriebe abgeschlossen ist? Gibt's da einen Plan?
Besten Dank erstmal.

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1608
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Webmaster » Mi 27. Jun 2018, 08:17

Der Bagger hat eigentlich nur einen Luftkreis.
In der Kabine ist noch ein kleiner Kessel verbaut, der ist für die Handbremse.

Gruß

Benutzeravatar
DanielB
Beiträge: 382
Registriert: Do 23. Mai 2013, 16:15

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von DanielB » Mi 27. Jun 2018, 10:54

Moin zusammen!

Genau, der 1302D hat eine Druckluftbehälter im Bereich des Schwenkgetriebes und einen hinter dem Fahrersitz. Das Manometer im Armaturenbrett hat zwei Zeiger, einen für Kessel 1 und einen für Kessel 2.
Bin mir aber nicht genau sicher, welcher der beiden Zeiger für welchen Kessel ist.
Der Kessel in der Kabine ist auf jeden Fall, so wie Daniel ja schon sagte, für die Handbremse.

Die Dichtung oben an de Drehdurchführung kannst du dir auch testweise mal selber anfertigen.

Beste Grüße und gutes Gelingen.

Daniel (der andere :-)

Demian
Beiträge: 123
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 10:41

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Demian » Fr 29. Jun 2018, 22:14

Hallo zusammen,
ich habe Franks Vorstellungsproblem gelesen und möchte mein Wissen dazu kundtuen. Um ein Luftdruck für die Bremsanlage zu sichern, haben die Fahrzeuge zwei Luftkreise. (mit oder ohne 2. Kessel) Die Betriebsbremse wird vom Luftkessel gespeist, der direkt vom Kompressor gefüllt wird. Ein Überströmventil öffnet bei ca. 4-4,5 Bar und versorgt dann den 2. Kreis, der den Kessel für die restlichen Verbraucher füllt. (ohne zweiten Kessel werden die Verbraucher direkt vom Überströmventil versorgt)
Frank, wenn bei Dir Druckluft im Straßengang austritt, muss der 2. Kreis gefüllt sein, was nur sein kann wenn der 1. Kreis über 4,5 Bar ist. Da das Manometer nur ein Kreis anzeigt, hat es wohl einen defekt. (eventuell Leitung zu gerostet)
Gruß Demian

Jomika
Beiträge: 14
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 20:47

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Jomika » Sa 30. Jun 2018, 20:54

Hallo Demian, deine Beschreibung passt ganz gut zu der Beobachtung die ich gemacht habe bevor der weiße Zeiger im Manometer nicht mehr stieg.
Ich werde das Manometer mal durch gucken wenn der Krümmer wieder dran ist.
Ich hab mir dann mal die Undichtigk genauer anguckt, aber die Dichtung sah noch gut aus. Das einzige was mir aufgefallen ist das, das Gegenstück nicht mittig saß.
Ich werde der Sache noch mal weiter nach gehen. Was aber hat die Hülse mit der Überwurfmutter für eine Funktion. Dichten kann sie nicht. Und ich denke man sollte die Überwurfmutter nicht zu stramm anziehen, hat da einer Erfahrung mit?

Zum anderen hab ich mir den losen Abgaskrümmer vorgenommen. Mann ist das ein Akt und kommen da gescheit ran... :roll: Eigentlich wollte ich nur einige Stehbolzen erneuern, damit der wieder dicht ist. Es stellte sich leider heraus das der Krümmer gebrochen ist.
Den werde ich schweißen lassen müssen.
Ich hab auch noch ein paar andere Entdeckungen gemacht, von denen ich nochmal berichten werde.

MfG
Frank
Dateianhänge
IMG_20180630_182432.jpg
Gebrochener Krümmer
IMG_20180629_161645.jpg
Drehdurchführung
IMG_20180630_182019.jpg
...

Demian
Beiträge: 123
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 10:41

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Demian » So 1. Jul 2018, 10:52

Hallo Frank,
ich denke die Drehdurchführung für den Luftteil wird von unten eingesteckt und oben mit der Mutter gehalten. Die Mutter sollte dabei festgezogen sein, da der Drehausgleich im unteren Teil passiert. Da die Dichtung an der Anschlussplatte keine Undichtigkeit aufweist, könnte sie auch unterhalb im Rohr bestehen.(Anschlussplatte ohne Mutter anschrauben und auf Dichtigkeit prüfen)
Auspuffkrümmer schweißen, ist eine Herausforderung und wird oft mit wenig oder nur kurzem Erfolg belohnt.
Gruß Demian

weissnich
Beiträge: 547
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von weissnich » So 1. Jul 2018, 18:22

krümmer schweissen ist fürn Ar... son ding kostet unter 100,- mit glück bekommst einen um die 50.. da lohnt sich das flicken nicht.. zumal er meist eh wieder kaputtgeht..

Jomika
Beiträge: 14
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 20:47

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Jomika » Mo 2. Jul 2018, 21:46

Ich werde mich mal nach einem Krümmer umsehen. Hier ist keiner der noch zufällig einen im Regal liegen hat und den veräussern möchte?

Hat einer von der Drehdurchführung eine Explosionszeichnung?

Hab dann auch gesehen das das Gummi einer Motorhalterrung hinüber ist.

Weiß einer wie groß der Aufwand ist die eine auszuwechseln?

MfG
Frank

Antworten