Diverse Fragen und Probleme zum 1004

Platz für Diskussionen und Lösungen rund um Reparaturen

Re: Diverse Fragen und Probleme zum 1004

Beitragvon Webmaster » Di 10. Jul 2018, 19:04

Hi,
ja das Geld für den Zahnriemen sollte man investieren. Sicher ist sicher.
Das ist ja gut, daß da der Motor keinen Schaden nimmt. Wir haben Auf Arbeit einen Kramer 680T mit Deutz BF4M2011 Motor. Da hat damals die Kramer Werkstatt bei einer größeren Reparatur gleich den Zahnriemen mitgemacht, aber anscheinend der Monteur die Spannrolle verkehrt herum gespannt. Nach ca. zehn Stunden ist der Motor bei uns im Hof stehengeblieben und der Riemen hatte sich verabschiedet. Da waren alle Stößelstangen verbogen.

Bzgl Drucktabelle schau ich mal und melde mich.

Gruß
Benutzeravatar
Webmaster
 
Beiträge: 1573
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Diverse Fragen und Probleme zum 1004

Beitragvon weissnich » Di 10. Jul 2018, 19:57

dann wars kein freiläufer ;)

zahnriemen sind sowieso ne doofe erfindung - zumindestens in motoren..
weissnich
 
Beiträge: 517
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Vorherige

Zurück zu Reparatur



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron