ATLAS AB 1200 von Micha

Platz für Diskussionen und Lösungen rund um Reparaturen
Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 177
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

ATLAS AB 1200 von Micha

Beitrag von M*I*B » Sa 23. Mär 2019, 09:56

Moin Kinnaz,

kann mir bitte jemand sagen, wie diese Hydraulik- Verschraubungen heißen, wo ich die nebst Rohr (Meterware) und Dichtringen bekomme? Die Gewinde haben einen Durchmesser von 11,8 etwa und eine Steigung von 1,5. Das müsste m.E. sowas wie im letzten Bild sein...

Die sind für die unter der Fahrkabine angebrachten Druckluftleitungen; alle verrottet... Z.Z. benötige ich ein T-Stück, solch einen Nippel, Rohr und Dichtringe... Wird sicherlich noch mehr...
Optional wäre ich sogar glücklicher, wenn es dafür Adapter gibt auf normale Pneumatik- Verbinder (siehe hübsches Bild)
Dateianhänge
IMG_20190323_094927.jpg
IMG_20190323_094939.jpg
s-l1600.jpg
s-l1600.jpg
DLzG
Micha

weissnich
Beiträge: 614
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Wie heißen diese Verschraubungen?

Beitrag von weissnich » Sa 23. Mär 2019, 12:11

sind das nicht ganz normale schneidringverschraubungen? da geht doch bestimmt auf jeder seite ein rohr rein mit sonem klemmteil oder? die gewindegrösse ist zweitrangig.. wichtig ist der durchmesser des rohres.. und dann kannst am beliebten ort zuschlagen: https://www.hytec-hydraulik.de/verschra ... shop2.html

Demian
Beiträge: 173
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 11:41

Re: Wie heißen diese Verschraubungen?

Beitrag von Demian » Sa 23. Mär 2019, 12:24

Hallo Micha,
das sind gerade Schneidring Verschraubungen.
https://www.fk-soehnchen.de/hydraulik/l ... toh9qgvkd5
Man kann da leicht zig Stunden verbringen, um alles gefunden zu haben, aber pauschal würde ich die 6mm Leitungen auf Kunststoff ändern.
Gruß Demian

Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 177
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Wie heißen diese Verschraubungen?

Beitrag von M*I*B » Sa 23. Mär 2019, 18:21

Ja, genau... Jetzt kommt's langsam wieder! Ist ja schon 40 Jahre her, das ich damit zu tun hatte, und da vergisst man schon mal was...

Genau... Rohr rein, Ring drüber und kräftig zuschrauben...

Und wie Demian sagt, würde ich das gerne alles auf diese Plasteschläuche umbauen. Davon habe ich noch reichlich Zeugs hier; vor allem praktisch, da Schläuche ohne Werkzeug wechselbar sind. Problem ist nur, das ich bis jetzt keinen Stutzen gefunden habe, der dieses Gewinde aufweist. Am Fußschalter (Kreiszusammenschaltung) sind nämlich solcherlei als IG im Ventilblock ausgeführt, ebenso am Zylinder, welcher das Ventil betätigt. Und an der Hauptzuführung, die in das Bremspedal geht und von dem vorher diese Leitungen abgehen, ist der Abgang als AG ausgeführt...

Ich mache morgen mal Bilder. Heute hat er seine ARbeit getan und 4 Bäume nebst Wurzeln gepflückt :geek:
DLzG
Micha

weissnich
Beiträge: 614
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Wie heißen diese Verschraubungen?

Beitrag von weissnich » So 24. Mär 2019, 09:12

ist das nicht ein normales m12x1,5 gewinde?

Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 177
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Wie heißen diese Verschraubungen?

Beitrag von M*I*B » So 24. Mär 2019, 19:11

... japp ... aBär Normal? Ich muss noch mal suchen, aber bis dato habe ich kein Teil gefunden, was einseitig M12x1,5 aufweist und auf der anderen Seite diese Pneumatik- Steckverbindung ...


EDIT sacht: Also M12AG auf 6mm habe ich gefunden, nur sowas als M12IG auf 6 scheint ee nicht zu geben; muss ich irgendwie basteln ...

EDIT's Schwester sacht: Ich habe jetzt bestimmt 10 Onlineschops mit Pneumatik- Zeugs durch; M12x1,5 IG gibt es nirgends... Also werde ich wohl eine der Überwurfmuttern am Rohrende aufschleifen und als IG-Doppelnippel verwenden. Solche Anschlüsse mit M12x1,5 AG auf 6mm Schlauch habe ich gerade bestellt (je 5 gerade und 90°)... Schauen wir mal ...

Heute wollte ich eigentlich die Gleichstrom-LiMa rausschmeißen und durch eine Drehstrom ersetzen, nachdem ich bei meinem BMW die vorderen Bremsscheiben gewechselt habe; aber das war wohl nix... Der Händler hat mir offensichtlich falsche Scheiben gesendet (im richtigen Karton von FEBI)... Ergebnis von aus der Halle und wieder rein in die Halle siehe Bilder...
Dateianhänge
DSCI0814.jpg
DSCI0821.jpg
DSCI0822.jpg
DSCI0823.jpg
DLzG
Micha

Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 177
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Wie heißen diese Verschraubungen?

Beitrag von M*I*B » Di 26. Mär 2019, 18:56

Kurzer Zwischenstand:

Pneumatik- Verschraubungen sind leider noch nicht da, also weiter mit Elektrik-Trick...

Lichtmaschine ist drin und verkabelt. Läuft wie ne 1 :D
Musste ein bisschen Frickeln, damit die in Flucht ist, aber wenn man die umdreht, also drehpunkt und Spannpunkt tauscht, dann passt das...

ANsonsten funktioniert an der Gurke fast nix, was Elektrik betrifft... Ich werde mich also Stück für Stück durcharbeiten müssen. Zudem muss ich mal'n Satz Pilot-Lampen aus Chinaland besorgen. Okkinol ist zwar hübsch, aber da bereits die LiMa nicht mehr original ist, macht dat nix...

Ach ja... ANlasser muss ich auch mal gegen einen modernen tauschen. Mal davon abgesehen, das der Magnetschalter oft nicht verbindet (Einspuren tut er), zieht der keinen toten Hering mehr vom Teller... Mal schauen, was da passt resp. passend gemacht werden kann...

Anbei ein paar EIndrücke...
Dateianhänge
2019-03-26  01.jpg
LiMa neu
2019-03-26  02.jpg
LiMa neu
2019-03-26  05.jpg
Das rote Kabel ist klar, aber das schwarze Kabel kann ich noch nicht zuordnen
2019-03-26  07.jpg
... ufff ...
2019-03-26  08.jpg
... da hat es mal ordentlich geschmokelt ...
2019-03-26  12.jpg
Starterschalter restauriert
2019-03-26  14.jpg
Starterschalter restauriert
2019-03-26  15.jpg
Starterschalter restauriert
DLzG
Micha

Demian
Beiträge: 173
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 11:41

Re: Wie heißen diese Verschraubungen?

Beitrag von Demian » Di 26. Mär 2019, 20:39

Hallo Micha,
die Lösung mit der Lima sieht zwar gut aus, aber es fehlt jetzt der Halt gegen vibrieren. Du kannst besser den breiten Fuß 1,-2 cm kürzen, um in die Flucht zu kommen. Der 13 Riemen sollte auf der 10 Scheibe keine Probleme machen, aber wenn ich das richtig sehe, sollte für die Kühlung auch ein 13 verwendet werden.
Gruß Demian

Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 177
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Wie heißen diese Verschraubungen?

Beitrag von M*I*B » Di 26. Mär 2019, 22:24

... ja, das Vibrationsproblem ist natürlich klar... Aber wenn ich den breiten Fuß so weit kürze, das er passt, dann bin ich wieder bei der Breite der Spannlasche. So ist der breite Fuß halt oben an dem Schlitzblech. Vielleicht stütze ich die hinten noch zusätzlich mit einem zweiten Schlitzblech...

Die alte DC-LiMa hat ja vorn eine Lasche und hinten. Sie hat über das Lager am Motor drüber gegriffen. Daher steht das Lager am Motor plan mit der Fläche... Viel zu wenig Platz für Deinen Vorschlag... Schade eigentlich...

Was für den Lüfter okkinol ist, weiß ich nicht. Von der Spannrolle (welche auf Anschlag ist weil Riemen zu kurz; Vorbesitzer...) würde ich eher davon ausgehen, das der Riemen korrekt ist. Die ist sehr schmal und ein 13er dürfte da noch mehr rausschauen als bei der LiMa...

Na, mal schauen, wie lange der Trum hält; eine LiMa hätte ich noch auf Halde :lol: :lol: :lol:

Viel mehr Sorgen macht mir der restliche Elektrick-Trick. Das ist ein übler Verhau, überall geflickt (Isoband, Lappen oder blank). Und in der Amaturenbox hat's ja offensichtlich auch schon gebrannt... Ich werde zur Sicherheit morgen mal eine 50A Schwebesicherung in die 15er Leitung bauen. Die Kabel sind alle so spröde, da weiß man nie... Vielleicht setze ich hinten auch noch ein Relais für die Glühkerzen, Dann braucht der Glühstrom nicht den ganzen Kabelstrang hin- und zurück, sondern kann direkt von der Bakterie via Relais zu den Glühkerzen. Das Gleiche vielleicht auch noch mit dem Anlasser und schon habe ich etliche Amperé raus aus dem Kabelbaum...
DLzG
Micha

Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 177
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Wie heißen diese Verschraubungen?

Beitrag von M*I*B » Di 26. Mär 2019, 23:03

... noch was ...

Das Schaltbild stimmt in mehreren Teilen nicht mit dem Vorhandenen überein. Es scheint da diverse Revisionen gegeben zu haben und/oder die Änderungen wurden nicht dokumentiert. Z.B. ist die Kabelfarbe ws/rt angeblich für die Glühkerzen. Ist hier nicht so. Hier scheint es rt zu sein und ws/rt entweder Motortemp oder Öldruck/stand. Auch habe ich einen Glühwendel und eine Pilotlampe für den Glühkreis im Amaturenbrett, im Schaltbild fehlt der Glühwendel.
Ich werde mich da mal durschwurschteln, das Tatsächliche dokumentieren und dann letztlich ein neues Schaltbild machen, was genau auf diese Schüssel passt ...
DLzG
Micha

Antworten