Vorderachse 1302

Platz für Diskussionen und Lösungen rund um Reparaturen
Antworten
Atlas1302/70
Beiträge: 14
Registriert: Mi 22. Mai 2019, 11:12

Vorderachse 1302

Beitrag von Atlas1302/70 » Do 18. Jul 2019, 08:36

Hallo zusammen,
ich brauche euren Rat da ich gerade ziemlich ratlos bin. Auf dem Bild 440 ist der Halter für die Bremsbacken sowie die Welle für die Lager zu sehen.
Das sieht wie eine Einheit aus. Die Muttern habe ich alle entfernt, kann jedoch den Halter nicht demontieren.
Irgendwie sitzt der unlösbar fest.
Der Grund wieso ich das abbauen möchte,- die Gelenkwelle hat ziemliches Spiel und die würde ich gerne ausbauen und ggf. tauschen.
Dazu müssen die wie im Bild 442 zu sehen ist, die Achsschenkelbolzen raus. Benötige ich da eine Vorrichtung oder sollten diese so entfernt werden können ?
InkedDSC_0440_LI.jpg
Bremsbackenhalter
InkedDSC_0442_LI.jpg
Achsschenkelbolzen
Diese sitzen unlösbar fest.
Wäre euch mal wieder sehr dankbar für eure Hilfe.
Gruß an die Atlas Schrauber von Stefan

Demian
Beiträge: 173
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 11:41

Re: Vorderachse 1302

Beitrag von Demian » Do 18. Jul 2019, 13:02

Hallo Stefan,
die auf Bild 440 gezeigte Radnabe muss nicht entfernt werden, um die Antriebswelle zu tauschen.
Die auf Bild 442 gezeigten Achsschenkelbolzen ziehen und die Nabe lässt sich abnehmen. Dazu haben die Befestigungsplatten der Achsschenkelbolzen, zwischen den Befestigungsschrauben zwei Gewindebohrungen, in denen Schrauben eingedreht werden und der Bolzen gezogen wird.(ich meine M14x1,5, eventuell messen und nachschneiden)
Gruß Demian

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1864
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Vorderachse 1302

Beitrag von Webmaster » Do 18. Jul 2019, 19:19

Die Achsschenkelbolzen sitzen meist bombenfest. Oft wurden diese jahrelang nicht geschmiert, so daß man nicht mal mehr Fett hineinpressen kann.
Ein Bekannter hat auch damit sich abgekämpft. Er hat die Dinger richtig angewärmt und dann haben Sie sich durch das abziehen, wie Demian geschrieben hat, irgendwann gelöst.

Gruß
Zuletzt geändert von Webmaster am Sa 20. Jul 2019, 17:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
holzkopf
Beiträge: 37
Registriert: So 26. Mai 2013, 10:23

Re: Vorderachse 1302

Beitrag von holzkopf » Do 18. Jul 2019, 21:00

Moin,
die Gelenkwelle bekommst du ohne entfernen der Achskugel nicht raus.

Zum demontieren der Achsnabe musst du die Bolzen zurücktreiben in Richtung Gelenkwelle, dann kannst du auch die Bremsankerplatte abnehmen wobei nicht alle Bolzen ganz entfernt werden können da dann der Vorderachsträger stört.

Also Achskugel mit Ankerplatte und Nabe abbauen.
Gruß
EWN

Atlas1302/70
Beiträge: 14
Registriert: Mi 22. Mai 2019, 11:12

Re: Vorderachse 1302

Beitrag von Atlas1302/70 » Fr 19. Jul 2019, 16:18

Hallo zusammen,
erstmal vielen Dank für Eure Hilfe. Dank Euch hab ich die Achsschenkelbolzen herausbekommen.
Der obere Bolzen sieht top aus und hat einen Durchmesser von 45mm.
Der untere Bolzen hat nur 43.5mm und sieht entsprechend abgenutzt aus.
Mal sehen wo ich da einen auftreiben kann.

Die Gelenkwelle hat sich problemlos ziehen lassen und sieht noch ganz passabel aus.
Wünsche euch ein schönes Wochenende.
Guß Stefan

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1864
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Vorderachse 1302

Beitrag von Webmaster » Sa 20. Jul 2019, 17:45

Super, das hört man gern !

Schönes Wochenende !

Gruß

Bagger-Tante
Beiträge: 98
Registriert: Di 27. Sep 2016, 10:34

Re: Vorderachse 1302

Beitrag von Bagger-Tante » So 21. Jul 2019, 01:22

Hallo,

und wie wäre es, über den abgenutzten Bolzen eine (Beham)Hülse zu ziehen ?

Im Deutz-Forum haben die die Bolzen immer abgedreht, und eine CrNi-Stahl-Buchse drüber gezogen.


...

Antworten