ATLAS AB 1602K von Thomas

Hier können Fotos, Videos, Einsatzberichte und Restaurationberichte abgelegt werden

Re: ATLAS AB 1602K von Thomas

Beitragvon thomas1602 » Mo 12. Feb 2018, 22:07

Hallo.
ja ne lakieren wird bei der witterung bei uns leider nix,ich werde aber versuchen die stellen wo ich später nicht mehr hin komme schon mal zu pinseln.lakieren werde ich ihn wenn alles klappt im sommer da kann ich ihn bei uns auf arbeit auch richtig abkärchern das ganze alte fett bekomme ich bei der kälte bei uns auch nicht richtig weg.
bis mitte april muss der bagger auch da weg wir wollen da mit dem wohnwagen in urlaub nur irgendwer hat den bagger so blöd geparkt ich bekomme den wohnwagen da nicht raus. :lol:
grüsse
Benutzeravatar
thomas1602
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:59

Re: ATLAS AB 1602K von Thomas

Beitragvon DanielB » Di 13. Feb 2018, 08:30

Oh ja!
Das kenne ich nur zu gut! Wenn man anfängt so eine Maschine zu zerlegen,
hat man ja gerne die optimistische Illusion im Hinterkopf, dass das schon nicht so lange dauern wird!

AM ARSCH... Es dauert dann doch immer lange! :lol:

Meinen Atlas haben wir damals mal mit 4 Hubwagen
und unserem Radlader um 10 cm. versetzen müssen. :?

Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass du bis dahin deinen "Kleinen" wieder an einem Stück hast!


Beste Grüße aus dem Norden,

Daniel
DanielB
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 23. Mai 2013, 17:15

Re: ATLAS AB 1602K von Thomas

Beitragvon thomas1602 » Mi 14. Feb 2018, 23:37

Hallo.
Ja ich hatte so mit 2 monaten gerechnet so jetzt haben wir mitte februar und ich hab immer noch nicht angefangen alles wieder zusammen zu bauen.es fehlen noch hydraulikschläuche,5 baggerbolzen 60mm,anschweisslaschen,spannbuchsen vom hauptarm und motoröl und ölfilter und dann ist schluss mit kaufen dann muss er erst mal wieder arbeiten.aber heute hab ich dann erst mal den letzten hydraulikzylinder neu abgedichtet und fertig gemacht,endlich ;) .
grüsse
Dateianhänge
KIMG2811.jpg
Die warten jetzt auf den einbau
Benutzeravatar
thomas1602
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:59

Re: ATLAS AB 1602K von Thomas

Beitragvon thomas1602 » So 18. Feb 2018, 20:23

hallo.
bei uns gabs ein teilerfolgreiches wochenende.
spannbuchsen im oberwagen gewechselt 4 hydraulikschläuche gewechelt grundarm wieder eingebaut.
Hauptlagerbuchsen wurden vermessen die sind nur 20 zehntel über dem originalmaß also bleiben die drinn.
20 zehntel in 40 jahren und über 10000 stunden ich glaub das hällt mich noch aus. :lol:
bekommen hab ich auch 60mm bolzen zur herstellung von den haupthydraulikzylinder und knickzylinderbolzen.
jetzt gehts vorwärts mit dem zusammenbau.
grüsse
Dateianhänge
KIMG2812.jpg
60mm CrMo4 Bolzen induktiv gehärtet und eine von den grossen spannhülsen
KIMG2813.jpg
4 hydraulikschläuche von heytechydraulik
KIMG2814.jpg
Grundarm wieder drinn.
Benutzeravatar
thomas1602
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:59

Re: ATLAS AB 1602K von Thomas

Beitragvon thomas1602 » Do 1. Mär 2018, 23:36

Hallo jungens.
ich habs jetzt endlich mal geschafft mir 7 bolzen mit laschen zu machen.da hab ich mir vielleicht ne naht gestemmt sollte eigentlich letzt woche schon fertig sein aber es ging mal wieder nicht so wie ich wollte.
erst mal hab ich nicht damit gerechnet das der bolzen so hart ist das er sich nicht schneiden ließ,stunden und viele trennscheiben später hatte ich dann endlich 7 bolzen draus gemacht.dann ein 60 er loch in 7 laschen gleichzeitig zu bohren war auch sone sache die viel zeit gekostet hat.als ich dann endlich alles fertig hatte bin ich auf die idee gekommen den bolzen mal in die schwenkaugen von den zylindern zu stecken und siehe da die bolzen passen nicht :evil: .alles aus gemessen,ergebniss:schwenkaugen innen 59,90 mm bolzen aussen 60,05 mm also alles wieder auf die drehbank und die bolzen auf 59,85 abgedreht dann passten die bolzen endlich.schweissen ging zu hause auch nicht da wir zu hause die passenden elektroden für crmov4 nicht mehr hatten.mein vater hat sie dann bei sich auf arbeit im wärmeofen schweissen lassen.heute sind die bolzen wieder bei mir angekommen,so jetzt komm ich mir vor wie ein modellbauer,eigendlich sind sie jetzt zu schade um sie einzubauen und sie auf ewig unter dem fett verschwinden zu lassen.naja was solls morgen gibts noch ne rostschutzgrundierung und dann gehts am wochenende mit den zylindern wieder ab in den bagger.hoffe ich :D
bilder hab ich natürlich auch gemacht
Grüsse
Dateianhänge
KIMG2819.jpg
bolzen drehen
KIMG2818.jpg
Sehr gut zu erkennen ist die härtetiefe hier bis 3 mm
KIMG2820.jpg
Laschen bohren
KIMG2821.jpg
Nochmals 20 zehntel abdrehen und wie es glänzt
KIMG2824.jpg
endlich fertig
KIMG2825.jpg
vom schweißen zurück
Benutzeravatar
thomas1602
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:59

Re: ATLAS AB 1602K von Thomas

Beitragvon thomas1602 » So 4. Mär 2018, 20:33

Hallo.
auch bei minus 8 grad muss ja wer den bagger wieder zusammen bauen.wir haben am samstag endlich die 2 hauptzylinder wieder eingebaut ich hab sich auch gleich mit öl befüllt und die hydraulik auch wieder angeschlossen.jetzt soll es ja endlich besseres wetter geben damit wir den verstellausleger wieder anbauen können.so langsam wird es wieder ein bagger :D .
grüsse
Dateianhänge
KIMG2827.jpg
Hydraulikzylinder neue bolzen wieder drinn öl ist drauf.
Benutzeravatar
thomas1602
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:59

Re: ATLAS AB 1602K von Thomas

Beitragvon Webmaster » Mo 5. Mär 2018, 21:05

Saubere Arbeit :!:
So langsam wirds wieder ein Bagger :D .

Gruß
Benutzeravatar
Webmaster
 
Beiträge: 1497
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 11:46

Re: ATLAS AB 1602K von Thomas

Beitragvon thomas1602 » Sa 24. Mär 2018, 14:37

Hallo.
Bei mir hat sich auch wieder ein bisschen was bewegt.es ist jetzt bis auf die schaufel wieder alles dran.Hydraulik ist entlüftet und dicht es funktioniert alles und das beste der arm hat jetzt wieder null luft das ist toll.was nicht so toll war ich durfte das alles alleine machen immer ist irgendwer krank oder hat keine zeit.naja was solls nach gefühlten 200 mal in die kabine rein und wieder raus um die bolzen zu stecken hab ichs dann doch geschafft :D reicht auch nach fast 5 monaten bauzeit :lol: .
so jetzt noch die letzten 2 wochen in ein paar bildern.
grüsse
Dateianhänge
KIMG2830.jpg
Los gehts arm hoch legen
KIMG2831.jpg
Schön vorsichtig einfädeln
KIMG2832.jpg
Bolzen gingen sogar rein das das mit dem bohren so gepasst hat
KIMG2833.jpg
Verstellausleger drinn
KIMG2836.jpg
Hydraulikzylinder eingebaut und vorbereitet zum erstbefüllen
KIMG2837.jpg
Hydraulikzylinder vorgefüllt.und inspektion von einer kleinen baggerfahrerin ob das hier auch alles richtig gemacht wird.man beachte den grössenunterschied
KIMG2838.jpg
Löffelarm drinn
KIMG2841.jpg
Löffelhydraulik wieder drann vorgefüllt und entlüftet.
Benutzeravatar
thomas1602
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:59

Re: ATLAS AB 1602K von Thomas

Beitragvon DanielB » Sa 24. Mär 2018, 19:02

Moin Thomas,

top Arbeit! Wie zu erwarten war!
Jetzt muss er nurnoch einmal durch die Lackierkabine geschoben werden
und du hast einen neuen Bagger! :D :D

Beste Grüße!

Daniel
DanielB
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 23. Mai 2013, 17:15

Re: ATLAS AB 1602K von Thomas

Beitragvon thomas1602 » Di 10. Apr 2018, 23:54

Hallo.
so meine winterarbeit wurde offiziell am samstag für beendet erklärt (für Dieses jahr :D ).
der bagger hat seine schaufel wieder und steht wieder richtigrum im carport und wartet jetzt auf den nächsten einsatz.den arm hab ich mal kurz ausprobiert alles sehr super keine luft und kein spiel mehr nix klappert mehr.
:lol:
grüsse.
Dateianhänge
KIMG0373.jpg
KIMG0376.jpg
KIMG0377.jpg
Wieder da wo er hingehört
Benutzeravatar
thomas1602
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 25. Nov 2014, 23:59

VorherigeNächste

Zurück zu Berichte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast