AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Hier können Fotos, Videos, Einsatzberichte und Restaurationberichte abgelegt werden
Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 351
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von M*I*B » Di 17. Nov 2020, 10:34

... wenn ich mal irgendwann fertig werde, wollte ich den Maikäfer eben auch wie einen Maikäfer aussehen lassen, bis mir irgendwann aufgefallen ist, dsa ich senil werde und einen Maikäfer mit einem Marinenkäfer gleichgesetzt habe :lol: :lol: :lol: :lol:

Hätte der nicht besser den Beinamen "Marinenkäfer" bekommen sollen? Würde sich heuer sicherlich optisch besser machen, wenn man sich an die naturgegebenen Vorgaben hält...

Na mal sehen :lol:


DLzG
Micha

weissnich
Beiträge: 736
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von weissnich » Di 17. Nov 2020, 18:17

es gibt irgendwo im net bilder von nem 1200er der wie ein marienkäfer aussieht.. ich denk auch das der erfinder des namens die beiden tiere auch verwechselt hat - hier hies er immer nur käferbagger



Theodor
Beiträge: 59
Registriert: So 30. Aug 2020, 10:55

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von Theodor » Sa 23. Jan 2021, 21:00

Hi,

lange nicht mehr gemeldet, ein bisschen was passiert ist in den letzten Wochen aber doch passiert.
Die Blechteile und Kabine sind demontiert und gehen, sofern das keine astronomische Summe kostet bald zum Sandstrahlen.
PXL_20210123_125001653.jpg
PXL_20210123_124957184.jpg
PXL_20210123_125015786.jpg


Einige Bolzen und Kleinteile wurden gefertigt.
PXL_20201220_111245811.jpg


Der Umlenkhebel wurde neu ausgebuchst.
PXL_20201228_110717462.jpg
PXL_20201228_142320481.jpg
PXL_20201229_144629627.jpg

Gruß Theodor



Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 351
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von M*I*B » Sa 23. Jan 2021, 22:53

WOW
Da lässt Du aber auch gar nix aus...

Was anderes dazu: Diese markierte Stange... ist das jenewelche zum Umschalten des Getriebes durch das Loch im Boden? Oder ist das Vor/Zurück?
.
.
PXL_20210123_125015786 (1).jpg
PXL_20210123_125015786 (1).jpg (117.57 KiB) 1440 mal betrachtet


DLzG
Micha

Theodor
Beiträge: 59
Registriert: So 30. Aug 2020, 10:55

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von Theodor » Sa 23. Jan 2021, 23:08

Ja das ist denke ich so gedacht, also zum umschalten des Getriebes. In der Kabine ist ein Stück Rohr eingeschweißt in dem diese Stange normalerweise untergebracht wird.

Gruß Theodor



Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 351
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von M*I*B » So 24. Jan 2021, 10:05

... ja, das Rohr ist bei mir noch da, nur die Stange nicht ... Besenstiel geht auch :lol:
Ich hatte nur vermutet, das diese Stange bei allen inzwischen einen Verschwindibus gemacht hat... Sehe ich nämlich zum ersten mal bei jemanden 8-)


DLzG
Micha

weissnich
Beiträge: 736
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von weissnich » So 24. Jan 2021, 11:09

doofe frage.. ist das nicht die stange die den drehkranz verriegelt auf nem tieflader oder beim schleppen..? ich meinte die sah so aus.. (ist aber lange her das ich meinen 1200er verkauft habe und der hatte keine gänge mehr umzuschalten)



Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 351
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von M*I*B » So 24. Jan 2021, 15:18

... ne, die Turmverriegelung ist nur ein kurzer Bolzen, geschätzt 20cm lang. Und meine beiden 1200er haben beide ein Zweigang- Getriebe (Straße-Neutral-Gelände), welches eben mit dieser Stange vom Oberwagen durch das Loch im Kabinenboden geschaltet werden kann, wenn der Turm gerade steht.


DLzG
Micha

weissnich
Beiträge: 736
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von weissnich » So 24. Jan 2021, 16:53

also bei meinem war es sone stange.. *lacht.. den kurzen bolzen hat mein 1202 jetzt.. gangschaltung hatte mein 1200er nicht - der hatte schon den unterbau den auch mein 1202 hat.. denk da gibts viele ausführungen..



Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 351
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von M*I*B » So 24. Jan 2021, 20:04

:lol: :lol: :lol: Alder, echt heftig, wie viele 1200er Versionen es gibt. Blick da noch irgend wer durch?!?


DLzG
Micha

Antworten