AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Hier können Fotos, Videos, Einsatzberichte und Restaurationberichte abgelegt werden
weissnich
Beiträge: 736
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von weissnich » So 24. Jan 2021, 20:47

naaj 68-69 wars wild bei atlas.. wurde irgendwie zusammengebaut was da war,.. mein 1200 war von 69 mein 1202 ist bj 70.. da legt man dme atlas mann am besten die teile auf dem tisch die man braucht -ersatzteilisten haben da nur empfehlungscharakter.. :mrgreen:



Theodor
Beiträge: 59
Registriert: So 30. Aug 2020, 10:55

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von Theodor » Mo 25. Jan 2021, 13:57

Hallo,

wenn wir gerade bei Bolzen sind, was kann denn der Bolzen links vom Gummihammer?
Und sollte der sich bewegen?
PXL_20210125_125522554.jpg
Gruß Theodor



Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 351
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von M*I*B » Mo 25. Jan 2021, 14:17

:lol: :lol: Da ist sie ja, die Turm- Arretierung 8-)

Das Ding sollte man nach oben heraus ziehen können. Ist dafür da, den Turm für Straßenfahrt / Schleppfahrt in Geradeauslage festzusetzen.

aBär: Wenn man den mal vergessen hat und ordentlich den Turm dreht, dann kann man den auch mal krum machen. Dann ist der fest wie geschweißt ...


DLzG
Micha

Theodor
Beiträge: 59
Registriert: So 30. Aug 2020, 10:55

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von Theodor » Mo 25. Jan 2021, 19:46

Hi,

der ist ja an einer ganz hervorragenden Stelle platziert.
Um da ran zu kommen muss man die Blechverkleidung abschrauben, also etwas 4 Millionen Schrauben lösen und dann ein überhaupt nicht handliches riesen Blechteil abnehmen.

Scheint mir nicht besonders praktisch, aber eventuell habe ich da auch zu hohe Ansprüche :lol:

Naja werde ich wohl nie brauchen, aber dann ziehe ich den Mal mit etwas hydraulischer Unterstützung nach oben raus.

Gruß Theodor



Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 351
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von M*I*B » Mo 25. Jan 2021, 20:17

... hä? Ne, da kommt man normalerweise so dran von dort, von wo Du fotografiert hast oder über die Seitenklappe; kann man runter langen... Wenn er sich denn freiwillig bewegt :lol:


DLzG
Micha

Theodor
Beiträge: 59
Registriert: So 30. Aug 2020, 10:55

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von Theodor » Mo 25. Jan 2021, 20:24

Werde ich mir bei Gelegenheit nochmal genauer ansehen...
:mrgreen:



Theodor
Beiträge: 59
Registriert: So 30. Aug 2020, 10:55

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von Theodor » Do 28. Jan 2021, 20:40

Hallo,

also was die Bedienbarkeit angeht bin ich immernoch nicht begeistert, aber heute haben wir den Bolzen zu zweit aus seiner Halterung benommen.
Der steckt da eigentlich nur um nicht verloren zu gehen, um den Drehkranz abzustecken muss man ihn heraus nehmen und nebendran in ein Loch stecken, welches sich dann mit dem Unterwagen deckt.

Dieses Rohr in dem er da verwahrt ist hat leider unten kein Loch, deshalb war er da einfach festgerostet. Der steht da eigentlich permanent im Wasser und wird ja fast nie gebraucht



Gruß Theodor



Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 351
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von M*I*B » Do 28. Jan 2021, 21:24

... japp, hast recht; aber mein Bolzen steckt da immer noch im Rohr und war auch mit Wagenheber nicht heraus zu bekommen; soll er doch bleiben wo der Pfeffer... ähhh Rost wächst :lol:


DLzG
Micha

Peter0271
Beiträge: 35
Registriert: Do 23. Mai 2019, 17:26

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von Peter0271 » Fr 29. Jan 2021, 07:00

Obwohl mein AB1200 10 Jahre unbenutzt im Wald stand konnte Ich den Bolzen zum Transport benutzen.Bei mir ist es in dem Bereich etwas Ölig vom Schwenkgetriebe her,aber eigentlich kommt da auch kein Regen hin.

Gruss Peter



Theodor
Beiträge: 59
Registriert: So 30. Aug 2020, 10:55

Re: AB 1200 Maikäfer Instandsetzung

Beitrag von Theodor » Fr 29. Jan 2021, 21:20

Noch ein Detail, der Deckel vom Hydraulik Tank:
PXL_20210128_170340619.jpg
Bin noch unentschlossen ob ich das genial oder bescheuert finde. Denke aber ich werde das so nicht lassen :lol:

Gruß Theodor



Antworten