Hydrauliköl filtern

Platz für Diskussionen und Lösungen rund um Reparaturen
Sylvester
Beiträge: 10
Registriert: Di 25. Jul 2017, 20:08

Hydrauliköl filtern

Beitrag von Sylvester » Sa 8. Dez 2018, 23:43

Hallo zusammen,
Ich hatte vor einiger Zeit einen Pumpenschaden am 1304. Auf Anraten meines Ersatzteillieferanten und des Pumpenmonteurs wurde natürlich neues Hydrauliköl eingefüllt sowie Tank gereinigt und Filter getauscht. (Am Filter waren nahezu keine Späne). Das blöde an der Sache ist, dass etwa 100 Bh vor Pumpenschaden erst ein Hydraulikwechsel vorgenommen wurde. Die Maschine ist mit Panolin Bioöl betankt (ca. 9€/L). Jetzt habe ich gut 150L Öl das gerade Mal 100 Stunden in Gebrauch war und ein halbes Vermögen kostet und ich nicht weiß was ich damit anfangen soll. Laut Ersatzteillieferanten einfach ins Altöl geben, aber dafür ist es mir eigentlich zu schade. Jetzt habe ich mir gedacht ich lass das ganze Öl durch einen Kaffeefilter ist ähnliches laufen, getreu nach dem Motto "was da noch durch kommt kann der Pumpe auch nicht Schaden". Hat von euch schon Mal jemand so etwas gemacht?

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1608
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Hydrauliköl filtern

Beitrag von Webmaster » So 9. Dez 2018, 13:44

Hi,
als das Panolin damals eingefüllt wurde, wurde da das komplette Hydrauliksystem gespült ? Nicht daß dieses mit normalen Öl vermischt wurde und Du deshalb nen Pumpenschaden hattest.

Gruß

Sylvester
Beiträge: 10
Registriert: Di 25. Jul 2017, 20:08

Re: Hydrauliköl filtern

Beitrag von Sylvester » So 9. Dez 2018, 15:10

Hydrauliksystem wurde nicht gespült aber es war bereits Panolin drin. Der Pumpenschaden kam unabhängig davon vermutlich von einem fest sitzendem Ventil. Also das Öl ist rein Bio und kein Gemisch.

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1608
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Hydrauliköl filtern

Beitrag von Webmaster » So 9. Dez 2018, 15:14

Also ich meine das erste mal als Panolin eingefüllt wurde oder kam es vom Werk schon mit Bioöl ?

Ich selber habs noch nicht mit Öl probiert. Hab mal Diesel mit mit nen Kaffeefilter gefiltert, hat aber ewig gedauert.

Gruß

Sylvester
Beiträge: 10
Registriert: Di 25. Jul 2017, 20:08

Re: Hydrauliköl filtern

Beitrag von Sylvester » So 9. Dez 2018, 15:47

Ist vom Vorbesitzer umgeölt worden. Oder kam schon vom Werk so. Auf alle Fälle meinte der Vorbesitzer beim Kauf dass die Maschine mit Panolin befüllt ist und ich beim Ölwechsel unbedingt darauf achten soll.

Demian
Beiträge: 123
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 10:41

Re: Hydrauliköl filtern

Beitrag von Demian » So 9. Dez 2018, 20:35

Hallo Sylvester,
ich habe gute Erfahrungen mit verunreinigten Diesel gemacht, indem ich ihn in Ruhe lagern lies und dann von oben abgepumpt hatte. Ich kann mir vorstellen das sich das mit Panolin auch so verhält, das Wasser und Metall sich nach unten ablagern.
Einige KFZ Werkstätten bieten für Automatikgetriebe eine Spülung an, die das Öl auch reinigt. Eventuell kann man in so einem Betrieb auch Hydrauliköl reinigen lassen.
Gruß Demian

weissnich
Beiträge: 547
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Hydrauliköl filtern

Beitrag von weissnich » So 9. Dez 2018, 22:06

man könnte es mit filterflies probieren wie wir es früher für pflanzenöl zum autofahren genutzt haben.. kann man eventuell noch bei monopoel.de kaufen..
ich denke kaffefilter werden für hydrauliköl nicht unbedingt tauglich sein.. ich hab zwar schon 1000l heizoel durch kaffefilter gejagd aber das hat ewig gedauert und ich hab mit meheren filter gleichzeitig gearbeitet.. und heizoel ist dünnflüssiger..

Bagger-Tante
Beiträge: 53
Registriert: Di 27. Sep 2016, 09:34

Re: Hydrauliköl filtern

Beitrag von Bagger-Tante » Mo 10. Dez 2018, 09:57

Hallo,

bei jeder Arbeit am Hydrauliksystem fallen Restölmengen an.

Ich war es irgendwann leid, das Öl immer ins Altöl zu kippen.

Also habe ich mir eine Filteranlage gebaut.

- Kugelhahn unter dem Trichter auf
- Freier Auslauf in einen Kanister stecken
- Öl oben einfüllen
- Druckluft anschließen
- Kugelhahn zu
- Druckluftkugelhahn auf
- Wenn Kanister voll, dann Druckluftkugelhahn schließen

Wenn Hydraulikölfilter verschmutzt,
Filter wechseln.




Hydraulik_a.jpg
Hydraulik_a.jpg (218.94 KiB) 257 mal betrachtet

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1608
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Hydrauliköl filtern

Beitrag von Webmaster » Mo 10. Dez 2018, 18:56

Jawohl, schaut sauber aus :!: :!:

Gruß

Benutzeravatar
DanielB
Beiträge: 382
Registriert: Do 23. Mai 2013, 16:15

Re: Hydrauliköl filtern

Beitrag von DanielB » Di 11. Dez 2018, 09:44

Top Sache!!!

Die sinnvollste Verwendung für Warsteiner! :lol: :lol: :lol:
Sowas sollte ich mir auch mal bauen!

Antworten