Wiederbelebung AB 1302 D

Hier können Fotos, Videos, Einsatzberichte und Restaurationberichte abgelegt werden
weissnich
Beiträge: 588
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Wiederbelebung AB 1302 D

Beitrag von weissnich » So 14. Apr 2019, 21:19

für die 5km sollte dir ein ortsansässiger bauer/lohnunternehmer mit tieflader nicht allzuviel abnehmen.. stehst du irgendwo mit nem ölleck am strassenrand nimmt die feuerwehr deutlich mehr ;)

Andi89
Beiträge: 79
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 17:01

Re: Wiederbelebung AB 1302 D

Beitrag von Andi89 » So 14. Apr 2019, 21:42

Wir sind zwar noch im tiefsten Bayern, aber auch die 5 km würde ich mit diesem Bagger nicht riskieren. Mal davon abgesehen, dass etliches schief gehen kann und du am Straßenrand liegen bleibst, wäre es mir zu riskant, irgendwelche teuren Folgeschäden zu verursachen, weil zum Beispiel irgendwo kein Öl mehr drin ist.

chevytom1949
Beiträge: 25
Registriert: Fr 12. Apr 2019, 08:57

Re: Wiederbelebung AB 1302 D

Beitrag von chevytom1949 » Mo 15. Apr 2019, 13:10

Hallo :-)
Also der Bagger läuft schonmal :lol: :lol: . Ich kann fahren, den kompletten Arm bewegen und das Planierschild heben und senken, ABER nicht schwenken. Bei den Pedalen für Fahr und Schwenkbremse strömt Luft aus, erst hat er ca. 5 bar aufgebaut, dann kam ich auf die Pedale und jetzt baut er nichts mehr auf :-(, sind beide undicht. Was kann ich jetzt machen (vielleicht auch nur provisorisch) das ich schwenken kann, zum Verladen. Wenn ich richtig dran bin muss er mindestens 5 bar Druck aufbauen bevor die Schwenkbremse löst, oder? Ich habe oben in der Kabine ja die Druckanzeige, welcher Zeiger ist für welchem Kreislauf ? da zwei drin sind, rot und weis.

Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 149
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Wiederbelebung AB 1302 D

Beitrag von M*I*B » Mo 15. Apr 2019, 13:31

... also rot ist normalerweise Bremsdruck, weiß Vorratsdruck ...

Tja... Dicht machen... Leitungen abschrauben, irgend was passendes zusammenpfrimeln und direkt miteinander verbinden. Wäre einen Versuch wert...
DLzG
Micha

Demian
Beiträge: 154
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 11:41

Re: Wiederbelebung AB 1302 D

Beitrag von Demian » Mo 15. Apr 2019, 17:08

Schön der er Läuft und auch funktioniert.(wird sich im Preis wiederspiegeln)
Die Luftanlage so weit dicht zu kriegen, das sich die Schwenkbremse löst, kann aufwendig werden und wenn der Federspeicher an der Schwenkbremse undicht ist, musst Du ihn sowieso abschrauben. Weshalb ich gleich zum abschrauben tentiere.(Vorsicht er steht unter Federdruck) Die Beläge könnten trotz gelöster Bremse an der Trommel kleben, was sich eventuell mit Hammerschläge auf der Trommel lösen lässt.
Bei Deiner Druckanzeige ist es so, das sich der Betriebsbremskreis bis ca. 4,5 Bar füllt und dann der 2. Kreis für die Schenkbremse und Feststellbremse mit gefüllt wird.(der von Micha beschriebene Bremsdruck wird bei Dir nicht mehr angezeigt)
Gruß Demian

Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 149
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Wiederbelebung AB 1302 D

Beitrag von M*I*B » Mo 15. Apr 2019, 19:02

Demian hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 17:08
(der von Micha beschriebene Bremsdruck wird bei Dir nicht mehr angezeigt)
Gruß Demian
... nu wollte ich mal den Schlauen geben... wieder nix :roll: :lol:
DLzG
Micha

dokadriver
Beiträge: 2
Registriert: Mo 15. Apr 2019, 09:22

Re: Wiederbelebung AB 1302 D

Beitrag von dokadriver » Mo 15. Apr 2019, 21:24

Hey Tom,
ich habe Deine Bericht von der geplanten Wiederbelebung gelesen und wollte Dir noch einen Tipp geben, ich würde an Deiner Stelle bevor Du den Anlasser betätigst an der Einspritzpumpe den Rechteckigen Deckel abschrauben (10er Schlüssel) und dann schauen ob sich die Reglerstange bewegen lässt bzw. ob sie von allein zurück geht wennn Du sie mit nem Schraubendreher bewegst. Bei meinem 1302 war die nach etlichen Jahren Standzeit nämlich fest und der Motor ging ab wie ne Rakete ich hätte mir nie vorstellen können ,daß ein Deutz Motor so hoch drehen kann !!! Bis ich die Dieselleitung ab hatte war der Auspuffkrümmer schon rotglühend. Das kann Dir in Sekunden den Motor zerstören !
Gruß Mathias

dokadriver
Beiträge: 2
Registriert: Mo 15. Apr 2019, 09:22

Re: Wiederbelebung AB 1302 D

Beitrag von dokadriver » Mo 15. Apr 2019, 21:34

Oh Sorry hab gerade erst gelesen ,daß Dein Bagger schon läuft da war ich zu langsam hab den Bericht heut morgen gelesen und musste mich erst noch registrieren :D

weissnich
Beiträge: 588
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Wiederbelebung AB 1302 D

Beitrag von weissnich » Mo 15. Apr 2019, 23:01

scheint ja gutgegangen zu sein :lol: :lol: :lol:

das phänomen der festsitzenden regler liegt übrigens meistens daran das niemand dran gedacht hat öl in die pumpe zu machen.. also hier mal ein passender ort drauf hinzuweisen - die bosch esp haben eigenes öl das auch mal gewechselt und aufgefüllt werden muss - sonst gehts irgendwann ab.. ;)

chevytom1949
Beiträge: 25
Registriert: Fr 12. Apr 2019, 08:57

Re: Wiederbelebung AB 1302 D

Beitrag von chevytom1949 » Di 16. Apr 2019, 08:03

Guten Morgen
Danke erstmal für eure Antworten, leider geht es jetzt erstmal nicht weiter. Der Besitzer will ihn erst mal selbst probieren, denn das kann doch nicht sein das er nicht mehr Schwenkt :roll: . Das will er am Wochenende mal machen, ich melde mich wenn ich was neues weis.
Gruß Tom

Antworten