Anzugsmoment Ölablassschraube Achse

Platz für Diskussionen und Lösungen rund um Reparaturen
Antworten
MB1304
Beiträge: 16
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 04:53

Anzugsmoment Ölablassschraube Achse

Beitrag von MB1304 » Sa 18. Mai 2019, 13:23

Hallo,

kennt jemand das Anzugsdrehmoment der Ölablassschraube an der Hinterachse am 1304 Baujahr 1990. Bei mir tropft es immer an der Schraube. Ein neuer Kupferdichtring brachte keine Verbesserung. Gerne auch Ratschläge was ich machen kann das die Verschraubung dicht wird.

Gruss Volker

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1751
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Anzugsmoment Ölablassschraube Achse

Beitrag von Webmaster » Sa 18. Mai 2019, 17:24

Hi,
Drehoment hab ich jetzt keines da.
Ich habe mal von nem Auto gehabt, daß das Gehäuse neben der Ablaßschraube nen Riß hatte, da die Schraube anscheinend zu fest angezogen wurde.
Ansonsten probier mal das Öl abzulassen, komplett austropfen lassen, alles reinigen und dann auf die Schraube ne Gewindedichtung machen. Gibts z.B. von Loctite.

Gruß

Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 149
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Anzugsmoment Ölablassschraube Achse

Beitrag von M*I*B » Sa 18. Mai 2019, 18:47

... ich glühe Kupfer- Dichtringe vor der Verwendung immer aus. Die sind dann weicher und dichten besser (so weit meine Erfahrung)
DLzG
Micha

Andi89
Beiträge: 79
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 17:01

Re: Anzugsmoment Ölablassschraube Achse

Beitrag von Andi89 » Sa 18. Mai 2019, 19:30

Da kann ich mich nur anschließen, entweder den Kupferring ausglühen, oder Dichtmasse dazu.

Benutzeravatar
holzkopf
Beiträge: 25
Registriert: So 26. Mai 2013, 10:23

Re: Anzugsmoment Ölablassschraube Achse

Beitrag von holzkopf » Mo 20. Mai 2019, 15:32

Hallo,

Ölablassschrauben haben im Regelfall einen Kupferdichtring, und sind mit einer
anderen Schraubenverbindung nicht vergleichbar.

Ölablassschrauben werden mit Gefühl angezogen, wobei der empfohlene neue Kupferdichtring nicht
zerquetscht werden darf, was durch glühen auch nicht zurück geht.

Also mit Gefühl gut anziehen und dicht sollte es sein. Wenn nicht etwas nachziehen.

Gruß
EW

weissnich
Beiträge: 590
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Anzugsmoment Ölablassschraube Achse

Beitrag von weissnich » Mo 20. Mai 2019, 16:11

ich geb noch meine meinung dazu.. kupfering neu ist schön und gut aber nützt nix wenn die dichtflächen im eimer sind.. ich hau in solchen fällen einfach ein bischen flüssigdichtmittel mit auf den ring.. also unter und auf den ring.. das hat noch immer geholfen.. ich nehm für sowas fluid d von terolan - bleibt immer "flüssig" und lässt sich so auch später gut entfernen.. ACHTUNG: nicht in das gewinde oder sowas, weil es dann auch hineingedrückt werden könnte und da gehörts nicht hin.. ;)

Antworten