Kompressor + Tankanzeige

Platz für Diskussionen und Lösungen rund um Reparaturen
Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 149
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von M*I*B » Di 28. Mai 2019, 12:35

... wenn Du noch genug Druck auf dem Tabk hast, ist das Bypassventil noch offen und Du merkst kaum einen Gegendruck beim händischen Drehen. Lass mal so viel Druk ab, das der Bypass wieder zu geht und versuch dann mal. Zudem sollte am Tank / Bypass oder da in der Nähe ein weiteres Rückschlagventil sein, welches eh eine Beaufschlagung des Kompressors "von hinten" verhindert.

Anzeige und Geber tauschen macht nur dann Sinn, wenn der Geber z.B. einen anderen Widerstandsbereich hat als der vorherige. ANsonsten ist das Quatsch...
DLzG
Micha

Toniator
Beiträge: 14
Registriert: Do 2. Mai 2019, 08:03

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Toniator » Di 28. Mai 2019, 14:29

Hiho,


Hat irgendwer eine Adresse, bei der ich die Knorr Teile beziehen kann? oder gibts da auch Teile bei Atlas? Ich hätte gerne den Zylinder, Kolben, kolbenringe und einen Dichtsatz.

Google hilft leider nicht weiter.

Gruß Andi

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1749
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Webmaster » Di 28. Mai 2019, 20:09

Hi,
bei Atlas hat es mal einen Dichtsatz gegeben, weiß jetzt aber nicht, ob da der Kolben auch dabei war.

Anbei mal ein Link zu Infos zum Kompressor:
https://www.knorr-bremsesfn.biz/com/pro ... 2b46HFw%3d

Dort sind unter Serviceteile die ganzen Kits mit Original Knorr Nummern hinterlegt. Wenn Du diese in Google eingibst, bekommst Du die Teile. Ist aber nicht billig.
Auch ist ein Ersatzprodukt hinterlegt (LK 1319).

Gruß

Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 149
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von M*I*B » Di 28. Mai 2019, 23:37

... das ist auf den Bildern nicht gut zu sehen, aber so wie die Zylinderwand ausschaut, wird Dir da ein neuer Kolben nebst Ringen nicht viel helfen. Vielleicht kannst Du da mal Bilder vom Zylinder ohne Kolben machen? Und dann machst Du mal die Ringe vorsichtig vom Kolben, Kolben und Zylinder schön sauber, stellt den Zylinder auf dem Kopf mit etwas Fett abgedichtet auf eine ebene Fläche und lässt den Kolben mal reinrutschen. Wenn die Kombination noch brauchbar ist, sollte der Kolben mindestens 2 Sekunden brauchen, bis er durch ist...

EDIT: Ich weiß ja nicht, was die ganzen Teile kosten, aber evtl. ist es preiswerter, den Zylinder und Kolben zu einem Motoreninstandsetzer zu bringen, den Zylinder auf die erste Übergröße aufbohren zu lassen und einen neuen Kolben zu nehmen. Die werden auch nur Standardteile verwenden und die Instandsetzer haben meist gute Quellen für Ersatzkolben.
DLzG
Micha

Toniator
Beiträge: 14
Registriert: Do 2. Mai 2019, 08:03

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Toniator » Mi 29. Mai 2019, 07:53

Hallo,

der LK1319 ist das Ersazprodukt von Knorr und würde neu 635€ kosten. Die Ersatzteile für den 1303 belaufen sich auch auf ca. 500€ und der Unterbau wäre immernoch der alte...

Wenn der 1319 als Ersatzmodell beschrieben wird, sollte der doch auch 1:1 passen oder?

Gruß Andi

Edit: Motoreninstandsetzer kenne ich hier in der Region leider keinen vernünftigen...von daher fällt das für mich raus.

Andi89
Beiträge: 79
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 17:01

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Andi89 » Mi 29. Mai 2019, 20:28

Wegen Motorenbauer: Hast Du keinen Landmaschinenhändler in der Nähe? Die kennen bestimmt einen anständigen Motorenbauer.

...ein Motorenbauer wäre bei mir auch der Erste Weg. Hat mir schon des öfteren sehr viel Geld erspart! Der Zylinder lässt sich sicherlich schleifen und ein Ersatzkolben in Übergröße kostet bestimmt auch nicht die Welt.

Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 149
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von M*I*B » Do 30. Mai 2019, 22:35

... man kann das auch schlicht per Post schicken ...
Und wenn's ein m.E. perfekter Instandsetzer sein soll: https://www.scheuerlein-motorentechnik.de
Der hat sich in der CBX- Gemeinde weltweit einen Namen gemacht in Sachen Präzision, Gründlichkeit, Fairness und vor allem Fachwissen. Das ist der einzige Instandsetzer, dem ich die Zylinder und Kolben meiner Motorräder, speziell der CBX anvertraue (für die CBX gibt es schon lange keine Originalkolben mehr. Nur noch China- Nachbauten teils schlechter Qualität (Maßhaltigkeit, Material), oder aber die von Scheuerlein, die das Original bei weitem übertreffen: https://www.scheuerlein-motorentechnik. ... rmass-0.50).
Einfach mal anrufen / mailen, Zylinder und Kolben hinschicken, KVA abwarten und dann entscheiden... Geht sicherlich etwas "billiger", aber bestimmt nicht preiswerter, wenn man die Qualität als vordringlichen Maßstab setzt
DLzG
Micha

Toniator
Beiträge: 14
Registriert: Do 2. Mai 2019, 08:03

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Toniator » Mi 10. Jul 2019, 15:56

Hiho,

Soo gibt neuigkeiten zu den Problemen:

1 : Tankanzeige

Ich habe unterm Zündschloss einen auseinandergefallenen Stecker gefunden. Daran lag alles. Nun funktionieren auch ein paar andere Sachen wieder :-)

2 : Kompressor

Da mir der Orginale Zylinder-/Kolbensatz etwas zu teuer war habe ich etwas im Internet gesucht. Das Team von LKW-Teile24.com konnte mir weiterhelfen und hat die Ersatzteilnummer in eine IVECO-Nummer umgeschlüsselt.

https://www.lkw-teile24.de/Kolben-Laufb ... N-MERCEDES

Dieser Satz kostet 82€ und er passt auf den Knorr LK 1303. Habe meinen gestern umgebaut. Ist somit eine günstige alternative zum Originalen

So sah mein alter aus:
IMG_4050.JPG
Ich werde nun die nächsten Tage beim Baggern mal testen ob mein Ölproblem dadurch behoben ist. War bisher jedenfalls der einzige richtige Schaden den ich gefunden habe

Gruß Andi

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1749
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Webmaster » Mi 10. Jul 2019, 17:09

Hallo Andi,

vielen Dank für Deine Rückmeldung !
Ich drück die Daumen, daß es der Fehler war.

Gruß

Toniator
Beiträge: 14
Registriert: Do 2. Mai 2019, 08:03

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Toniator » Fr 12. Jul 2019, 11:53

hiho,

so jetzt hab ich leider ein neues Problem..

Seit ich den Kolben-/Zylindersatz ausgetauscht habe, schaff ich es mit Halbgas nur auf maximal 5,5bar. Kann sich das irgendwer erklären?

Die Paarung Kolben und Zylinder sah beim zusammenbau recht gut aus...ich denke nicht das es von da kommt. Das einzige ist die Ventilplatte die nochmal prüfen werde, ob alles richtig zusammengebaut ist.


Gruß Andi

Antworten