Diverse Probleme/Fehler/Störungen am 1404

Platz für Diskussionen und Lösungen rund um Reparaturen
Antworten
Speedy-G
Beiträge: 2
Registriert: Mi 10. Jul 2019, 10:59

Diverse Probleme/Fehler/Störungen am 1404

Beitrag von Speedy-G » So 14. Jul 2019, 23:24

Moin!

Ich bin Neu hier, da ich seit kurzem einen Atlas Mobilbagger 1404; BJ:1995; Motor: 4Zylinder Deutz B4FL913; gekauft habe.
Allerdings weißt dieser wohl einen Wartungsstau und viele mir unerklärliche Fehlerzustände auf, an denen ich nicht weiterkomme...

1. Das Anzeigefeld ist komplett Tod bis auf das stetig leuchtende "Achtung Symbol" beim einschalten der Zündung. Lt Bedienungsanleitung "Störung im Rechner", allerdings auch mit neu besorgter Rechnerplatine. Zumindest müsste dann doch die Tankanzeige etc. angezeigt werden?!

2. Der Motor startet nur über die Zündschlossschlüsselstellung "Starten" sofern ich zuvor die Sicherung (Ölstand/Betriebsstundenzähler) auf der Hauptplatine ziehe und dadurch 2 Relais nicht anziehen können, denke es ist hier eine "Motorschutzabschaltung" evtl. verursacht über den Ölstand, dieser ist aber mit neuem Öl aufgefüllt und in Ordnung. Aber einen elektrischen Ölstandssensor konnte ich am Motor aber nicht finden..

3. GLR Fehler des LINDE Moduls, dort leuchtet stetig die Diagnose LED 1, nachdem alle 8 für ca. 3s kurz aufleuchteten. Konnte hier bereits recherieren dass es sich wohl um den Drehzahlsensor Kabelbruch/Abstandsfehler handelt. Diesen Sensor konnte ich an der Hydraulikpumpe finden, handelt sich meiner Meinung um einen Magnetsensor sog.Hallsensor, hier bin ich mir aber nicht sicher welche Spannung dort ankommen muss und wie ich diesen Sensor auf Funktion überprüfen kann.
Bzw. Bei einem Kabelbruch (sind doch schon etwas Hart und leicht verfärbt durch evtl. Temperatur/Alter) wo die Sensorkabel durch den Bagger verlaufen und an der Platine auf welchen Klemmsteckern/Kontakt ankommen.

4. Motor hat Leistungsverluste beim Bewegen des Hauptarm, generell bei größerer Hydraulischer Belastung,schon kurz nach dem Starten (mit kaltem Hydrauliköl)

5. Leistungsverlust nach ca 15min durch zu warmes Hydrauliköl, der Ölbetriebene Hydraulikölkühler dreht sich aber kaum hörbar/merkbar und nur sehr langsam, denke dass dieser immer so langsam über einen Bypass mitläuft und bei ereichen eines Temperaturwertes ein Ventil geschaltet wird und dadurch eine größere Ölmenge durch den Ölmotor am Kühler geleitet wird. Liege ich da richtig? Da 3 Leitungen (2 große, 1 kleine) an dem Lüftermotor verbaut sind.

6. Summerton beim Betätigen des Scheibenwischerschalters. Mit alter Rechnerplatine sogar wildes Anzeigenleuchten auf dem Anzeigefeld.

Hat hier jemand evtl. Erfahrungen, Ideen, Tipps oder sogar Fehlerlösungen parat?
Aber auch einige Unterlagen wie Elektrische Schaltpläne / Relaispläne, Hyrdraulikpläne, Ersatzteillisten oder Reparaturanleitungen würden mir schon sicher weiter helfen.

Für Rückfragen schon einmal vielen Dank im voraus!

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1751
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Diverse Probleme/Fehler/Störungen am 1404

Beitrag von Webmaster » Mo 15. Jul 2019, 20:43

Hallo Speedy,

ganz schöne Baustelle :-).

Zu 1:
Schau mal, ob Du am Anzeigefeld auf PIN 1 + und auf PIN 2 - (24V) anliegen hast.
Schon möglich, daß Dein Anzeigefeld einen Schatten hat.

Zu 2:
Sicherung 5 versorgt das Relais K3 mit Spannung, welches über die Lichtmaschine (wenn se läuft) umschaltet, so daß der Stundenzähler Spannung bekommt. Außerdem versorgt die Sicherung (nicht das Relais) den Motorölstandssensor (welcher aber bei Deinem nicht verbaut ist) und den Hydraulikölstandssensor (schau mal, ob Dieser bei Dir verbaut ist). Aber wie die jetzt mit dem starten zusammenhängen, weiß ich jetzt nicht.

Zu 3:
Stimmt, LED1 ist der Drehzahlsensor des Motors. Dieser sitzt am Motor beim Schwungrad und nimmt als Drehzahl die Zähne des Schwungrades. Die Ausgangsspannung sollte immer zwischen 0,5 und 2,5 Volt liegen. Ein Kabel kommt von der Sicherung F28 und ein Kabel geht zum GLR Steuergerät (PIN X125/1)

Zu 4:
Möglich, daß es mit dem Fehler Zu 3 zu tun hat.

Zu 5:
Es sollte ein Thermostatventil verbaut sein, welches sich immer weiter öffnet, je wärmer das Hydrauliköl wird.
Dadurch gelangt mehr Öl zum Hydraulikölkühlerlüfter. Wenn das Ventil ganz offen ist, sollte der Lüfter ca. 2000 U/min machen.
Der kleine Anschluß am Ölmotor ist der Leckanschluß. Mach diesen mal vorsichtig auf, wenn das Öl warm ist. Dort sollte eigentlich so gut wie kein Öl kommen.
Es gab auch Bagger, wo ein Proportionalventil gesteuert wurde. Da war zusätzlich noch ein Temperaturgeber verbaut, welcher die Temperaur an die Platine geleitet hat und dann das Ventil elektrisch angesteuert wurde und dadurch der Öldurchfluß geregelt wurde. Da mußt Du aber mal Deine zwei großen Leitungen verfolgen, wohin diese gehen.

Zu 6:
Das ist eine gute Frage. Der Summer wird eigentlich von der Rechnerplatine angesteuert und hat mit dem Scheibenwischer nichts zu tun :D .

Ich schick Dir mal noch nen Relaisplan per PN.


Gruß

Benutzeravatar
holzkopf
Beiträge: 25
Registriert: So 26. Mai 2013, 10:23

Re: Diverse Probleme/Fehler/Störungen am 1404

Beitrag von holzkopf » Mo 15. Jul 2019, 21:05

Moin,
auch wenn es sich blöd anhört.
Als erstes, Masseverbindungen überprüfen und sicherstellen.
Wenn die nicht I.O. ist/sind kann das die dollsten Fehler verursachen, so meine Erfahrung. (Fehler 1,2 u.6)
Gruß
EW

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1751
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Diverse Probleme/Fehler/Störungen am 1404

Beitrag von Webmaster » Mo 15. Jul 2019, 21:17

Da hast Du recht holzkopf. Auch immer gerne ein Grund für ganz spezielle Fehler :lol: .

Gruß

Atlas
Beiträge: 2
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 21:29

Re: Diverse Probleme/Fehler/Störungen am 1404

Beitrag von Atlas » Do 18. Jul 2019, 22:54

Kannst du ein Bild von deinem Bagger?
Grüße :P

Speedy-G
Beiträge: 2
Registriert: Mi 10. Jul 2019, 10:59

Re: Diverse Probleme/Fehler/Störungen am 1404

Beitrag von Speedy-G » Fr 19. Jul 2019, 22:34

Danke schonmal für die Tipps und Hinweise!
Werde da morgen gleich mal schauen, was ich so umsetzten und herausfinden kann.

Unten mal ein Bild von der rollenden Baustelle..
Dateianhänge
IMG-20190719-WA0000.jpg

Antworten