Vorstellung

Allgemeine Dinge/Sachen
woelf59
Beiträge: 4
Registriert: Do 30. Jan 2020, 22:22
Wohnort: Annweiler

Vorstellung

Beitrag von woelf59 » Fr 7. Feb 2020, 19:31

Hallo,

bin hier neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 60 Jahre alt, von Beruf Elektro-Ingenieur und in Rheinland-Pfalz wohnhaft. Mir ist durch ein "Kompensationsgeschäft" ein ATLAS 1404 in einem ziemlich vernachlässigten Zustand zugelaufen. Als Oldtimer-Sammler (PKW, LKW, Traktoren, Stapler etc) konnte ich da nicht widerstehen. Da ich Mitte bis Ende 2021 in den (teilweisen) Ruhestand gehe habe ich hoffentlich wieder mehr Zeit für meine Hobbies. Bin seit vielen Jahren auch noch in einem anderen Forum (siehe Fahrzeug im Hintergrund) aktiv.
Bagger001.jpg

Gruß Wolfgang

Doc1976
Beiträge: 22
Registriert: Mo 29. Jul 2019, 12:38

Re: Vorstellung

Beitrag von Doc1976 » Fr 7. Feb 2020, 20:20

Herzlich Willkommen

weissnich
Beiträge: 638
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Vorstellung

Beitrag von weissnich » Fr 7. Feb 2020, 23:34

auch von mir herzlich willkommen.. so vernachlässigt sieht er auf dem bild garnicht aus..

woelf59
Beiträge: 4
Registriert: Do 30. Jan 2020, 22:22
Wohnort: Annweiler

Re: Vorstellung

Beitrag von woelf59 » Sa 8. Feb 2020, 08:51

Hallo weissnich,

der Bagger war in einem Forstbetrieb bis Mitte 2019 in Betrieb. Mir ist der Bagger schon seit etlichen Jahren bekannt da ich dort die Elektrik der Holzverarbeitungsmaschinen etwas betreue. Daher kenne ich einiges von der Vorgeschichte. Die Elektrik an dem Bagger ist bis auf die Arbeitsleuchten und die Batterieladung nicht funktionsfähig (Kabelbrand). Aus dem Grund wurde vor zwei Jahren auch nicht erkannt dass die Keilriemen gerissen waren und der Motor verheizt wurde. Motor wurde damals vor Ort für viel Geld repariert, leider hat man in dem Zuge nicht den Wedi erneuert und da läuft die Brühe in Strömen weg. Haupthydraulikpumpe, einige Steuerventile und die Schläuche wurden in den letzten Jahren erneuert. Die Bremsanlage ist undicht und der Zylinder vom Planierschild leckt. In den letzten 6 Jahren wurden da fast 20000 € investiert, jetzt musste er einem neuen Bagger weichen. Aber es ist alles funktionsfähig, er springt super an. Leider ist kein Zubehör dabei, werde jetzt noch Baggerschaufel und Forstzange beschaffen um die Maschine wieder zu komplettieren.

Gruß Wolfgang

weissnich
Beiträge: 638
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Vorstellung

Beitrag von weissnich » Sa 8. Feb 2020, 11:24

autsch... also eher was mit ordentlich arbeit dran - die hohen kosten scheinen ja schon gewesen :lol: :lol:

dann mal viel spaß beim basteln.. kannst ja mal fotos von der arbeit einstellen..

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1906
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Vorstellung

Beitrag von Webmaster » So 9. Feb 2020, 14:24

Willkommen hier im Forum :!:

Gruß Daniel

woelf59
Beiträge: 4
Registriert: Do 30. Jan 2020, 22:22
Wohnort: Annweiler

Re: Vorstellung

Beitrag von woelf59 » So 16. Feb 2020, 09:53

Hallo,

leider hatte ich den Bagger am Samstag schon beim ersten Fahrversuch so hoffnungslos im aufgeweichten Boden versenkt, dass er nicht mehr aus eigener Kraft zu bewegen war. Da der Bagger (noch) keinen Greifer hat konnte mit dem Baggerarm auch nicht geholfen werden. Da die Gefahr bestand immer weiter Richtung Böschung zu rutschen musste ich dann doch mit einer Seilwinde nachhelfen. Zum Glück war die Positon günstig um der Funkwinde vom MAN beizukommen. (auf dem Planierschild sind übrigens deutlich die Spuren des inkontinten Wedi vom Motor zu sehen)
Bagger002.jpg
Bagger003.jpg
Bagger004.jpg
Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 207
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung

Beitrag von M*I*B » So 16. Feb 2020, 18:53

... auha! Noch mal gut gegangen, woi?! Bei solchen Aktionen haben schon einige Bagger eine Rolle seitwärts gedreht :D
DLzG
Micha

Benutzeravatar
DanielB
Beiträge: 415
Registriert: Do 23. Mai 2013, 17:15

Re: Vorstellung

Beitrag von DanielB » So 16. Feb 2020, 22:05

Moin Wolfgang,

herzlich willkommen im Forum und glückwunsch zum neuen Bagger!

Wenn du einen Löffel für deinen 1404 brauchst, musst du mal hier schauen:

http://www.atlas-hydraulikbagger.de/for ... ?f=7&t=850

Den Verkäufer solltest du eventuell sogar aus einem anderen Forum kennen.
Gehe mal davon aus, dass du oben vom KAT-Forum gesprochen hast.

Der Löffel kommt von Hugo Vogelsang.


Beste Grüße und viel Spaß beim restaurieren,

Daniel

weissnich
Beiträge: 638
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Vorstellung

Beitrag von weissnich » So 16. Feb 2020, 23:44

dabei seiht es bei dir noch geradezu nett aus.. ich hab zur zeit baggerspuren auf dem gelände.. das erinnert an stalingrad 44 - ohne ständiges weiterziehen mit dem arm geht da nix mehr.. unfassbar nass hier.. :lol: :lol:

aber gut wenn man noch möglichkeiten hat.. nicht schlecht son man ;)

Antworten