Vorstellung 1204 von 1992

Allgemeine Dinge/Sachen
Antworten
mg696
Beiträge: 4
Registriert: So 12. Apr 2020, 15:01

Vorstellung 1204 von 1992

Beitrag von mg696 » Sa 25. Apr 2020, 21:24

Ich stelle mich hier einmal kurz vor. Habe heute einen 1204 von 1992 gekauft, anbei ein paar Bilder zur Vorstellung. Leider muss ich diesen Text nun ein zweites mal schreiben, da wohl ein Timeout von über ne Stunde nicht gewünscht ist :lol:

Der Bagger braucht kurzfristig etwas Zuwendung:
1.) Motoröl und Filterwechsel, leider hat der Verkäufer sein Ersatzteilbuch/Wartungshandbuch verlegt und findet es nicht wieder, hat jemand von euch zufälligerweise eins?

2.) Hydrauliköl müsste nachgefüllt werden, ist hier normales HLP46 ausreichend, oder muss es irgendwas spezielles sein? Sollte auch hier ein Filterwechsel erfolgen?

3.) Das Umschaltventil in der Kabine von Straßen zu Arbeitsgang verliert sporadisch Luft, sodass nicht genug Luftdruck zur Verfügung steht, ich hoffe mal es reicht das Ventil etwas Zuneigung zu schenken.

Ich bin aktuell am gucken welche Sachen ich schon besorgen kann, deswegen wäre eine Ersatzteilliste bestimmt förderlich, oder kann mir so schon jemand sagen welche Öle und Filter ich besorgen muss?

Langfristig sollte Optisch noch etwas gemacht werden, den vom Lack her ist er doch arg schlecht. Die Blinker funktionieren im Moment auch nicht und ein Zylinder vom Hauptarm schwitzt etwas. Außerdem die Zylinder von der Pendelachse sind auch leicht undicht, die könnten auf Dauer auch abgedichtet werden.

So viel erst mal zum neuen Projekt.

Ich möchte mich beim Admin dieser Seite bedanken, es ist echt ein Klasse Forum und eine super Internetseite für Informationen.

Viele Grüße aus dem Westmünsterland
Dateianhänge
IMG_20200425_091616624_HDR.jpg
IMG_20200425_091625727.jpg
IMG_20200425_091637164.jpg
IMG_20200425_091647218.jpg

weissnich
Beiträge: 663
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Vorstellung 1204 von 1992

Beitrag von weissnich » So 26. Apr 2020, 08:58

moin,

erstmal gratz zum grabgerät.. war das zubehör alles dabei? wirkt ja umfangreich.. darf man fragen was du zahlen musstest?

thema papier.. entweder wird unser daniel (der admin) da was haben oder du wendest dich an daniel baumbach von atlas nordhessen - da bekommst dann auch gleich die passenden teile ;)

hast du denn die abe mitbekommen? weil die ist wichtig..

mg696
Beiträge: 4
Registriert: So 12. Apr 2020, 15:01

Re: Vorstellung 1204 von 1992

Beitrag von mg696 » So 26. Apr 2020, 14:22

Also der Tiefenlöffel war ausgeliehen und konnte für 500-600€ zusätzlich erworben werden, da wir aktuell keine Ausgrabungen machen müssen, haben wir darauf verzichtet. Die anderen Geräte sind alle mit dabei gewesen.

Würde gern wissen was du für den Bagger incl. 2m Löffel und Greifer mit 4 Schalen und knapp 10.000h zahlen würdest, das würde mich interessieren. Gebe dann auch ne kurze Rückmeldung ob es ungefähr passt.

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1967
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Vorstellung 1204 von 1992

Beitrag von Webmaster » So 26. Apr 2020, 20:44

Hi und willkommen,
erstmal danke für Dein Kompliment :) .

Zu 1: Eine Bedienungsanleitung und Ersatzteilliste schicke ich Dir per Mail zu.

Zu 2: Es kommt natürlich darauf an, welches Öl der Vorgänger eingefüllt hat. In der Regel reicht das HLP 46. Wenn aber Bioöl eingefüllt wurde, darf man es nicht mischen, da es sonst die Dichtungen angreifen kann.

Zu 3: Ja, evtl. reicht es, wenn das Ventil mal gereinigt wird.

Motoröl würde ich ganz normales 15W40 nehmen. Beim Ölfilter mal schauen, ob Du darauf ne Nummer findest, diese kann man leicht umschlüsseln. Bei mir ist ein Mann und Hummel W940/5 verbaut.

Viel Spaß bei Deinem neuen Projekt.

Gruß Daniel

weissnich
Beiträge: 663
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Vorstellung 1204 von 1992

Beitrag von weissnich » Mo 27. Apr 2020, 19:09

mg696 hat geschrieben:
So 26. Apr 2020, 14:22
Also der Tiefenlöffel war ausgeliehen und konnte für 500-600€ zusätzlich erworben werden, da wir aktuell keine Ausgrabungen machen müssen, haben wir darauf verzichtet. Die anderen Geräte sind alle mit dabei gewesen.

Würde gern wissen was du für den Bagger incl. 2m Löffel und Greifer mit 4 Schalen und knapp 10.000h zahlen würdest, das würde mich interessieren. Gebe dann auch ne kurze Rückmeldung ob es ungefähr passt.
also 5-600 wären mir für den löffel zuviel gewesen.. ich bin da eher der sparfuchs, der sowas kauft wenns bei irgendwem eh schon 5 jahre in der ecke vor sich hinrostet :mrgreen:

hab da kaum ne preisvorstellung für so noch recht neue geräte, deshalb frag ich ja.. 7-8k?

mg696
Beiträge: 4
Registriert: So 12. Apr 2020, 15:01

Re: Vorstellung 1204 von 1992

Beitrag von mg696 » Mo 27. Apr 2020, 23:36

weissnich hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 19:09
hab da kaum ne preisvorstellung für so noch recht neue geräte, deshalb frag ich ja.. 7-8k?
ja da liegst du schon fast ganz Richtig, du hast leider nur ein wenig zu wenig angesetzt. Am Preis war aber leider nichts mehr zu machen.

Morgen wird er abgeholt und dann kurz auf Vordermann gebracht das Mann da erstmal mit arbeiten kann.

weissnich
Beiträge: 663
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Vorstellung 1204 von 1992

Beitrag von weissnich » Di 28. Apr 2020, 08:12

naja es ist immer die frage was ist etwas wert und was kostet es.. ob er das geld wert ist kannst am ende nur du entscheiden..

ich steh halt auch mehr auf die ganz alten vögel von baumaschinen - ist halt manchmal anstrengender mit zu arbeiten aber geht irgendwie auch.. schlecht gebaggert ist ja immer noch besser als gut geschippt

Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 17
Registriert: Do 30. Jan 2020, 22:22
Wohnort: Annweiler

Re: Vorstellung 1204 von 1992

Beitrag von woelf59 » Di 28. Apr 2020, 13:18

Hallo,

und herzlich willkommen im Forum. Eine interessante Anordnung der Rangierkupplung hat dein Gerät. Sind die Hydraulikanschlüsse links und rechts von den Planierschild-Zylindern abgegriffen? Handumschaltung? Kann man auf dem Bild nicht richtig erkennen.

Gruß Wolfgang

mg696
Beiträge: 4
Registriert: So 12. Apr 2020, 15:01

Re: Vorstellung 1204 von 1992

Beitrag von mg696 » Di 28. Apr 2020, 22:24

woelf59 hat geschrieben:
Di 28. Apr 2020, 13:18
Hallo,

und herzlich willkommen im Forum. Eine interessante Anordnung der Rangierkupplung hat dein Gerät. Sind die Hydraulikanschlüsse links und rechts von den Planierschild-Zylindern abgegriffen? Handumschaltung? Kann man auf dem Bild nicht richtig erkennen.

Gruß Wolfgang
Ja das hast du sehr richtig gesehen, sind vor dem Zylindern des Schildes per Hand umschaltbar. Der Bagger hat im ersten "Leben" im Kabelbau gearbeitet und dann wohl direkt mit Anhänger. Mal gucken ob ich das jemals brauchen werde.

Haben den Bagger heute abgeholt, sah ein wenig klein aus auf den 4- Achs Tieflader.
Dateianhänge
IMG-20200428-WA0000.jpg

Antworten