Neuvorstellung Atlas 1202

Allgemeine Dinge/Sachen
BESCHO
Beiträge: 9
Registriert: Do 2. Sep 2021, 20:35

Neuvorstellung Atlas 1202

Beitrag von BESCHO » Mo 6. Sep 2021, 16:00

Hallo und liebe grüße aus den Ilmkreis in Thühringen.

Wir haben uns einen Atlas 1202 Bj: 1969 zugelgt der uns die Umgestaltung des Hofes und Gartens erleichtern soll.

Leider gab es es auch keine Unterlagen für dieses Exemplar und würde mich da schon freuen wenn hier jemand
weiter Helfen könnte. (Bedienanleitung, Ersatzteilliste)
Der 1202 ist nicht sonderlich schön aber er ist soweit noch Funktionstüchtig. Ich müsste das Zündschoss wechseln
da es Spinnt. Der Tank müsste gereinigt werden und ein Zylinder beim Rad hat Inkontinenz. Gibt es da Reparatursätze?

Er soll nicht nur seine Arbeit verrichten nee es ist auch geplant ihn technisch und optisch wieder her zu richten.

Einen schönen Tag euch noch
Dateianhänge
IMG-20210902-WA0005.jpg
20210905_115912.jpg


Atlas 1202 Bj: 1969

Theodor
Beiträge: 120
Registriert: So 30. Aug 2020, 10:55

Re: Neuvorstellung Atlas 1202

Beitrag von Theodor » Mo 6. Sep 2021, 20:13

Hi,
und ein Zylinder beim Rad hat Inkontinenz. Gibt es da Reparatursätze?
Sieht so aus als wäre das noch baugleich wie bei meinem 1200er.
Dann ist das ein WDR als abstreifen 60x85x10 und eine Stangendichtung 60x80x10x5
Aber hier hat sich jemand die richtige Ersatzteilliste für dich.

Gruß Theodor



Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 2200
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Neuvorstellung Atlas 1202

Beitrag von Webmaster » Mo 6. Sep 2021, 20:27

Hi,
willkommen im Forum.
Ich schick Dir mal ne Anleitung als PN zu. Ersatzteilliste hab ich leider nur in Papierform. Ich kann da mal nachsehen, bzgl. des Dichtsatzes vom Radbremszylinder.

Gruß Daniel



BESCHO
Beiträge: 9
Registriert: Do 2. Sep 2021, 20:35

Re: Neuvorstellung Atlas 1202

Beitrag von BESCHO » Mo 6. Sep 2021, 20:36

Hallo, und Danke für eure Antworten.

Es ist nicht der Radzylinder sondern der linke Hydraulikzylinder für was auch immer der ist.
Könnte ich eine Kopie bekomme bei Kostenübermname?


Atlas 1202 Bj: 1969

Theodor
Beiträge: 120
Registriert: So 30. Aug 2020, 10:55

Re: Neuvorstellung Atlas 1202

Beitrag von Theodor » Mo 6. Sep 2021, 21:17

Die beiden Zylinder sperren bei bestätigter Bremse die Pendelbewegung der Achse. Somit ist der Bagger beim Arbeiten weniger kippanfällig
Gruß Theodor



weissnich
Beiträge: 778
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Neuvorstellung Atlas 1202

Beitrag von weissnich » Di 7. Sep 2021, 11:39

Theodor hat geschrieben:
Mo 6. Sep 2021, 20:13
Hi,
und ein Zylinder beim Rad hat Inkontinenz. Gibt es da Reparatursätze?
Sieht so aus als wäre das noch baugleich wie bei meinem 1200er.
Dann ist das ein WDR als abstreifen 60x85x10 und eine Stangendichtung 60x80x10x5
Aber hier hat sich jemand die richtige Ersatzteilliste für dich.

Gruß Theodor
ja das ist das fahrwerk vom letzten 1200 er.. hat mein 1202 auch.. ich hab auch notfalls die ersatzteiliste von dem fahrwerk irgenwo.. mal schauen ob daniel was findet wenn nicht dann muss ich eben schauen wo ichs wiederfinde - hier ist leichtes chaos zur zeit.. :lol: :lol:



Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 2200
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Neuvorstellung Atlas 1202

Beitrag von Webmaster » Mi 8. Sep 2021, 06:55

Meine ET-Liste ist vom "neueren" 1202, dieser hat schon das neue Fahrwerk.
Ich such Dir mal vom 1200er das Fahrwerk heraus und schicks Dir mal zu.

Gruß



BESCHO
Beiträge: 9
Registriert: Do 2. Sep 2021, 20:35

Re: Neuvorstellung Atlas 1202

Beitrag von BESCHO » Fr 10. Sep 2021, 09:30

Zum Verständniss, wenn ich vorne den Hebel umlege mache ich den Zylinder ducklos.
Läuft dann das Hydraulicköl weiter nach wenn ich den Zylinder ausbaue?


Atlas 1202 Bj: 1969

Theodor
Beiträge: 120
Registriert: So 30. Aug 2020, 10:55

Re: Neuvorstellung Atlas 1202

Beitrag von Theodor » Fr 10. Sep 2021, 20:56

Hi,

ich bin mir nicht sicher was du meinst, aber wenn du den Motor aus lässt läuft da nicht viel Öl nach.
Einfach einen Eimer unter die Leitungen stellen...

Gruß Theodor



Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 2200
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Neuvorstellung Atlas 1202

Beitrag von Webmaster » Mo 13. Sep 2021, 08:04

Ich würde auf jedenfall den Vorspanndruck vom Hydrauliktank ablassen. Wenn Du dann die Leitungen öffnest, laufen diese halt noch leer.

Gruß



Antworten