Vorstellung 1302 von Peter

Allgemeine Dinge/Sachen
Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 2222
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von Webmaster » Mi 16. Dez 2020, 20:23

Ich hab se über den Zubehör damals gekauft.
Die ATE Nr. für die Vorderachse war damals: 83.6203-0540.3/02 und für die Hinterachse: 83.6103-0600.3/02

Gruß



Peter87
Beiträge: 59
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 21:41

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von Peter87 » Mi 16. Dez 2020, 20:28

Super Vielen dank.

Werd jetzt noch die restlichen Öle bestellen dann bekommt er einmal neues "Blut" überall rein.

Da sind die Freien Tage gesichert😄

Gruß



Peter87
Beiträge: 59
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 21:41

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von Peter87 » Do 17. Dez 2020, 11:14

Da der Bolzen Des Bremspedal äußerst unwillig war heraus zukommen hab ich mich dazu entschieden gleich einen neuen zu drehen.

Gleich mit Bund dann brauch man nur noch eine Sicherung in diesem Fall ein Splint...
Dateianhänge
20201217_105603.jpg



Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 362
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von M*I*B » Do 17. Dez 2020, 18:20

... UHHH! Das hättest Du jetzt nicht sagen dürfen; nu ist zu spät und alle (auch ich) werden sich auf Dich stürzen mit Wünschen nach Drehteilen :lol:


DLzG
Micha

Peter87
Beiträge: 59
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 21:41

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von Peter87 » Do 17. Dez 2020, 19:10

Hallo Micha...

Alles auf Arbeit erledigt 😄

Aber ich bin drauf und dran mir selber eine zu besorgen.

So ne Drehbank kann man ja immer mal gebrauchen.

Gruß Peter.



Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 362
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von M*I*B » Do 17. Dez 2020, 19:48

... ja, eine vernünftige mascheng steht auch schon lange auf meiner Wunschliste. Aber zum einen fehlt das nötige Klimpergeld (soll ja was ordentliches ssein und kein ChinaKracher), zum anderen ist meine zur (hauptsächlich Zweirad) Werkstatt umgebaute Doppelgarage rappelvoll; ich wüsste nicht, wo ich die noch hinstellen soll... Echt zum ko... Mäuse melken... :roll:


DLzG
Micha

Peter87
Beiträge: 59
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 21:41

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von Peter87 » Do 17. Dez 2020, 20:21

Ja das stimmt

Wenn man was richtiges will muss man schon mal locker ein 1000nder aufm tisch legen für eine gebraucht ( dann aber auch schon 30-40Jahre alt)

Platz ist zum glück genug da bei mir....

Wo ich die Elektrik überholen lassen habe von meiner alten Schweine LPG (Landwirtschafliche Prduktionsgenossenschaft) knapp 7500qm (gekauft vor 5Jahren)

Hab ich gleich an so was gedacht eine 16A und 32A Dose installieren zu lassen.

Aber wie du schon sagst Das liebe Geld 😬



weissnich
Beiträge: 781
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von weissnich » Fr 18. Dez 2020, 12:40

nen 1000er würd ich ja noch investieren wollen für ne drehbank.. aber was hier in der nähe steht hat immer so fantasiepreise.. ich glaub wenn ich mal richtig rentner bin und das eigentlich nicht mehr brauche dann hab ich das.. iss wie bagger und radlader.. aus heutiger sicht hätt ich das schon vor 15jahren haben müssen, hätte viel qual erspart ;)



Benutzeravatar
holzkopf
Beiträge: 161
Registriert: So 26. Mai 2013, 10:23

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von holzkopf » Fr 18. Dez 2020, 16:03

Moin,
nur allein eine Drehbank in der Werkstatt schafft noch nix, der Umgang mit so einem Gerät muss auch erst gelernt werden und die Werkzeuge dazu sind meist auch nicht dabei oder schon verschlissen. Kosten tun die auch.
Wenn du dann noch an einem Trecker, Radlader oder Bagger schraubst sollte so eine Drehbank auch schon ein bisschen stabiler/größer sein.

Mal eben was brauchbaren für 1000€ zu finden ? na ja, manchmal brauchts Geduld und Glück.



Peter87
Beiträge: 59
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 21:41

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von Peter87 » Fr 18. Dez 2020, 16:28

Das stimmt...

Steht immer alles am Arsch der Welt und das in der Nähe kosten haufen kohle!

Da geb ich dir recht Holzkopf.

Mann sollte schon was davon verstehen wie zb Vorschub, Spantiefe, Welche Meißel ob HSS oder HM, Schlichten oder Schruppen usw

Aber man lernt ja nie aus 😃



Antworten