Vorstellung 1302 von Peter

Allgemeine Dinge/Sachen
Peter87
Beiträge: 59
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 21:41

Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von Peter87 » Di 8. Dez 2020, 19:40

Hallo.

Wollte mich mal kurz vorstellen.

Bin der Peter aus dem schönen Nordsachsen.

Seit ein Paar Tagen bin ich glücklicher Besitzer eines 1302C Laut Typenschild aber Daniel hat mir schon den Hinweis gegebenen das es einer der ersten 1302D ist.

Gibt paar Baustellen dran aber hoffe das ich alles hin bekomme...

Gruß Peter
Dateianhänge
IMG-20201126-WA0020.jpeg
Der neue im Bunde
20201126_141934.jpg



Benutzeravatar
Hydraulikmaulwurf
Beiträge: 23
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 12:38
Wohnort: Nordfriesland an der Nordsee

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von Hydraulikmaulwurf » Di 8. Dez 2020, 19:53

Moin Peter,

schönes Gerät - ich drücke dir die Daumen, dass alles gut klappt.
Besonders schön vom Zustand her und zum Bagger passend finde ich den Schwenklöffel 8-)

Gruß Finn


"Besser schlecht gebaggert, als gut geschaufelt..." -> Diagnose? - Holzstielallergie!

Peter87
Beiträge: 59
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 21:41

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von Peter87 » Di 8. Dez 2020, 20:04

Hi Finn.

Na ich hoffe doch das ich alles wieder zur Funktion überzeugen kann.

Als erstes hab ich erstmal neue Kohlen in den Anlasser gelötet und heute kam der neue Zugmagnet dafür. Den werd ich morgen einbauen.

Pendelachse ist durch aber dank Daniel seiner Hilfe habe ich schon den neuen Dichtsatz da liegen. Eine neue Trittstufe hab ich auch schon auf arbeit gebaut.

Ja die war zum Glück beim Kauf dabei genauso wie ein 40er ein 80er Löffel und ein Holzgreifer.
Gruß Peter
Dateianhänge
20201205_091751.jpg
Neue Trittstufe
20201120_163333.jpg
Defekte Dichtung
20201205_091745.jpg
Alte Trittstufe
20201203_122753.jpg
Neue Kohlen



weissnich
Beiträge: 781
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von weissnich » Di 8. Dez 2020, 21:50

dann mal herzlich willkommen.. zubehör ist das wichtigste.. viele schaufeln greifer löffel usw.. dafür kann man sich dann auch mal mit ein paar undichtigkeiten rumärgern*g

schönes arbeitsgerät...



Peter87
Beiträge: 59
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 21:41

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von Peter87 » Mi 9. Dez 2020, 06:06

Guten Morgen

Genau so ist es.

Versuche jetzt Baustelle für Baustelle abzuarbeiten.

Neues Motorenöl SAE30 Laut BA ist bestellt und neue Filter für den Motor hab ich schon liegen.

Ich denke da wird die Zeit nicht Langweilig zwischen Weihnachten und Neujahr ;-)

Gruß Peter



weissnich
Beiträge: 781
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 00:47

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von weissnich » Mi 9. Dez 2020, 09:34

genau und wenn man am bagger bastelt gibts auch keinen lockdown*g - ich hab bei mir auch ne baustelle aufgemacht wieder und so bin ich schön beschäftigt während der rest der welt abdreht :lol: :lol:

eigentlich müsste ich am bagger auch noch 2 leckagen beseitigen.. mal schauen wann ich das hinbekomm



Peter87
Beiträge: 59
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 21:41

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von Peter87 » Mi 9. Dez 2020, 13:33

Genau die Welt dreht ab und wir drehen die Schrauben :-)

Kommt zeit kommt Rat sagt man ja...

Ich lass mir da auch Zeit. Irgend was auf Krampf zu machen bringt ja auch nix...



Peter87
Beiträge: 59
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 21:41

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von Peter87 » Mi 9. Dez 2020, 18:11

So kleines Update.

Neuer Magnetschalter ist drauf und Funktioniert auch.

Erster Pendelzylinder ist draußen und hat neue Dichtungen bekommen.

Was mir allerdings bisschen Sorgen macht ist die eingelaufene Stelle an der Kolbenstange.

Habs erstmal mit 400er Papier vorgeschlifen und werde nochmal mit 800er oder 1000er drüber gehen. In der Hoffnung das es wieder einigermaßen glatt wird...

Gruß Peter
Dateianhänge
20201209_162142.jpg
20201209_174842.jpg
16075338099182878860491689637114.jpg



Demian
Beiträge: 236
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 11:41

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von Demian » Mi 9. Dez 2020, 18:41

Hallo Peter,
ich denke nicht, das sich die Kolbenstange mit Schleifpapier retten lässt und wenn ich das richtig erkenne, ist der blaue Nutring falsch herum eingebaut.
Gruß Demian



Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 121
Registriert: Do 30. Jan 2020, 22:22
Wohnort: Annweiler

Re: Vorstellung 1302 von Peter

Beitrag von woelf59 » Mi 9. Dez 2020, 18:49

Hallo Peter,
habe vor kurzem auch die Pendelzylinder neu abgedichtet, nach einem langen Arbeitsleben (hier ca. 12000 h) sehen die Zylinder scheinbar alle gleich aus.
Pendelzylinder01.jpg
Gruß Wolfgang



Antworten