Druckluft Problem AB 1302 D

Platz für Diskussionen und Lösungen rund um Reparaturen
Demian
Beiträge: 152
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 11:41

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Demian » Do 16. Aug 2018, 21:36

Ich habe noch keinen zerlegt, aber Du könntest in die Luftzuleitung Rostlöser füllen und das Bremsventil spülen. Eventuell hast Du Glück und es kommt wieder Leben rein.
Gruß Demian

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1704
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Webmaster » Fr 17. Aug 2018, 11:34

Eigentlich dürfte keine Luft herauskommen.
Meines ist auch gerade undicht.
Kann aber auch gut sein, daß Du in der Luftanlage zuviel Schmutz hast, z.B. durch Rost im Tank.

Zerlegen eigentlich nichts dabei.
Am besten die obere Platte abbauen, der hintere Kolben ist dafür zuständig. Dann kannst Du die Manschette abbauen. Unten am Pedal sind dann zwei Leitungen die entfernen und die zwei Schrauben herausschrauben. Dann kannst du das Teil abnehmen. Dort ist ein Seegering, diesen entfernen und du kannst das Innenleben herausziehen. Schau Dir mal alle Dichtungen an, wie gesagt, evtl. ist auch bloß viel Schmutz drin.

Gruß

Jomika
Beiträge: 14
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 21:47

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Jomika » Fr 17. Aug 2018, 21:26

Super vielen Dank euch beiden. Ich werde mir das mal genauer angucken.

Jomika
Beiträge: 14
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 21:47

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Jomika » Sa 6. Okt 2018, 18:29

Hallo,
Und auch hier ging's heute mal weiter. Pedal ausgebaut und gereinigt. Ergebnis funktioniert wieder bestens! :D
Aber die Undichtigkeit in der Drehdurchführung hat sich als Problem heraus kristallisiert...
Dateianhänge
IMG_20181006_154253.jpg
Lochfraß

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1704
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Webmaster » So 7. Okt 2018, 09:55

Na immerhin funzt das Pedal wieder.

Du kannst es notdürftig mal mit Knetmetall probieren :D .
Letztens hatte ein Bekannter einen Riß im Getriebegehäuse von seinem Auto. Öl abgelassen, Knetmetall darauf und hält bis heute dicht.

Gruß

R.Runz
Beiträge: 4
Registriert: Di 11. Jun 2019, 18:58

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von R.Runz » Mi 12. Jun 2019, 19:37

Habe auch Probleme mit dem Pedal der Schwenkbremse. Bei getretenem Pedal tritt dauerhaft Luft aus dem Anschluss mit Sieb aus.

Habe daraufhin das Pedal geöffnet und gereinigt. Leider ohne Erfolgt. In dem Pedal gibt es ja am unteren Ende des Kolben eine Schraube die nach unten auf eine Dichtung drückt und abdichtet, siehe Bild.
pedal.jpg
pedal.jpg (98.16 KiB) 35 mal betrachtet
Kann man diese Schraube einstellen damit die Presskraft auf die Dichtung erhöht wird? Und wenn ja wie muss man hierbei vorgehen? Muss die Schraube nachdem sie verdreht wurde mit Gewindedichtungsmittel abgedichtet werden?

Oder gibt es gar eine andere Methode das Pedal wieder dicht zu bekommen bzw. liegt es überhaupt an dieser Schraube/Dichtung oder liegt der Fehler woanders?

Danke vorab.

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1704
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Webmaster » Mi 12. Jun 2019, 20:17

Hi Rudi,

gestern bzw schon einige Wochen hab ich dasselbe Problem mit dem Pedal.
Hatte alles zerlegt, gereinigt und nen neuen Dichtsatz eingebaut. Wieder undicht.
Nach dem nächsten mal zerlegen, hab ich festgestellt, daß wieder einiges an Schmutz drin ist. Hab mir erstmal in die Hauptleitung der Anlage nen Leitungsfilter eingebaut und alle Leitungen durchgeblasen. Trotzdem hat es immer wieder bei der Entlüftung rausgeblasen. Hab dann auch probiert, an der von Dir besagten Schraube zu verstellen, auch das hat nur ne kurze Besserung gebracht.

Hab mir dann am Wochenende einen Adapter gebastelt, d.h. ein Einschrauber, welchen ich am P Anschluß eingeschraubt habe. Hab dann das Pedal ausgebaut in der Garage mit Luft beaufschlagt, um zu sehen, was wann genau passiert. Hab dann alles nochmal zerlegt, gereinigt und die Schraube etwas nach außen gedreht und jetzt ist es komischerweise dicht. Evtl. liegt es wirklich am Dreck in der Anlage. Bin jetzt gespannt, wie lang es hält.

Wie sieht Deine untere Dichtung und der Dichtring aus. Ist das Teil unten freigängig und die untere Feder noch ganz ?

Hab schonmal bei Knorr nachgefragt, aber es gibt dafür leider keine Unterlagen mehr bzgl. der Einstellung. Nur ne Schnittzeichnung vom Pedal selber.

Sollte es jemand schonmal gemacht haben, kann er es gerne erklären.

Gruß

R.Runz
Beiträge: 4
Registriert: Di 11. Jun 2019, 18:58

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von R.Runz » So 16. Jun 2019, 12:41

Hallo,

die untere Dichtung hat schon sichtbare Rillen, jedoch gibt sie noch spürbar nach wenn man den Kolben nach unten drückt. Wie wird diese Dichtung gewechselt, von oben herausziehen? Habe bis jetzt die Erfahrung gemacht das je nach Stellung der Schraube entweder mehr Leckluft ensteht oder das bei geringerer Leckluft der Zylinder der Schwenkbremse mit geringem Druck beaufschalgt wird.

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1704
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Webmaster » So 16. Jun 2019, 14:21

Hi,
am Bild hab ich Dir das Teil angezeichnet. Eigentlich sollte dieses beim zerlegen mit herausfallen, da die Feder es eigentlich nach oben drücken sollte. Wenn es außen ist, kann man die Dichtung leicht wechseln.

Gruß
Dateianhänge
Schwenkpremspedal.jpg

Antworten