Druckluft Problem AB 1302 D

Platz für Diskussionen und Lösungen rund um Reparaturen
R.Runz
Beiträge: 9
Registriert: Di 11. Jun 2019, 18:58

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von R.Runz » Fr 18. Okt 2019, 17:51

Hallo,

an dem Sieb sollte nur kurzfristig Luft austreten, nämlich dann wenn entlüftet wird (Pedal wird nicht gedrückt). Eine Verschlussschraube ist dort nicht sinnvoll.

Die Leitung die hin zum Zylinder der Schwenkbremse geht sollte nur Luftdruck haben wenn das Pedal betätigt ist. Tritt sonst auch leicht Luft aus wird der Zylinder immer mit einem kleinen Druck beaufschlagt, was dazu führen kann das die Schwenkbremse nicht mit voller Kraft hebt.

Am besten das Ventil mal zerlegen, säubern und gangbar machen, evtl. Dichtungen wechseln.
Zuletzt geändert von R.Runz am Fr 18. Okt 2019, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.

DennySwerd
Beiträge: 14
Registriert: So 6. Okt 2019, 20:51

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von DennySwerd » Fr 18. Okt 2019, 21:15

Ich hab gedacht das es auch so aufgebaut ist wie beim t174 das die Bremse ständig bremst wenn man aufhört mit drehen aber da liege ich wohl falsch.

Demian
Beiträge: 173
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 11:41

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Demian » Fr 18. Okt 2019, 22:09

Hallo Zusammen,
bei dem Luftverlust, am Bremspedal, bin ich etwas verwirrt.
Ich kenne die Schwenkbremse so, das ein Federspeicherzylinder verbaut ist, der mit Druckluft gelöst wird. Beim entlüften des Zylinders, wird die Bremse aktiviert, also im Gegensatz zu eurer Vorstellung.
Meiner Meinung, müsste die Leitung zum Bremszylinder entlüftet werden, beim betätigen der Schwenkbremse.
Ein klären der Funktion wäre mein erster schritt.
Beim T174 wird die Schwenkbremse über die Hydraulik funktionieren, ohne Betätigung wird der Schwenkmotor Hydraulisch blockiert.
Gruß Demian

R.Runz
Beiträge: 9
Registriert: Di 11. Jun 2019, 18:58

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von R.Runz » Fr 18. Okt 2019, 22:22

Hallo, ja ich kenne die Schenkbremse auch nur ausgeführt mit einem Federspeicherzylinder. Wird der Zylinder mit Druck beaufschlagt, löst sich die Bremse.

DennySwerd
Beiträge: 14
Registriert: So 6. Okt 2019, 20:51

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von DennySwerd » Fr 18. Okt 2019, 22:44

Also ich hab das Teil heut auseinander gebaut die Bremse funktioniert normalerweise wenn die Luft entweichen kann also das Pedal getreten wird. Wenn das Pedal nicht getreten ist liegt voller Druck am Zylinder oder Ferderspeicher an und die Bremse ist frei. Leider funktioniert das Ventil am Pedal bei mir nicht richtig sauber machen hat nichts gebracht. Deshalb hat der Vorbesitzer wahrscheinlich die Schraube reingedreht weil sonst die ganze Luft entweichen kann und die Bremse immer bremst. Bekommt man solche Ventile noch irgendwo?

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1858
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Webmaster » Sa 19. Okt 2019, 07:22

Das Pedal bekommst Du noch bei Atlas und im Zubehör. Wird aber nicht ganz billig.
Ich weiß nicht wie es bei Dir innen aussieht, aber evtl hilft auch schon ein Dichtsatz. Bei mir hats gereicht.

Gruß

Benutzeravatar
M*I*B
Beiträge: 176
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 12:39
Wohnort: Meißendorf
Kontaktdaten:

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von M*I*B » Sa 19. Okt 2019, 10:16

... falls man einen Drehbank im Zugriff hat, kann man den Zylinder auch ausbohren und eine Hülse heiß einlassen. Wenn man das selber machen kann (Drehbank und Kenntnisse vorhanden), ist das auf jeden Fall deutlich preiswerter als ein neues Ventil.
DLzG
Micha

DennySwerd
Beiträge: 14
Registriert: So 6. Okt 2019, 20:51

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von DennySwerd » Sa 19. Okt 2019, 12:49

Kann mir jemand vielleicht eine Ersatzteilliste für das Ventil oder ne Bestellnummer für den Dichtungssatz geben und evtl. eine Internetadresse wo man sowas bekommen könnte? Danke schon mal

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1858
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von Webmaster » Sa 19. Okt 2019, 13:07

Ist bei Deinem zufällig noch ein Typenschild drauf ? Sollte aber das Standardventil sein
Ich hab ne Nr vom Dichtsatz zuhause. Geb Dir morgen bescheid.

Gruß

DennySwerd
Beiträge: 14
Registriert: So 6. Okt 2019, 20:51

Re: Druckluft Problem AB 1302 D

Beitrag von DennySwerd » Sa 19. Okt 2019, 19:07

Auf dem Ventil ist nichts mehr.

Antworten