Kompressor + Tankanzeige

Platz für Diskussionen und Lösungen rund um Reparaturen
Toniator
Beiträge: 15
Registriert: Do 2. Mai 2019, 08:03

Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Toniator » Sa 25. Mai 2019, 16:24

Guten Tag,

Mein Bagger:
Atlas 1404 Bj 91. Motor: BF4L913T

Ich suche Angaben und Ersatzteile zum verbauten WABCO Kompressor. Ich kann auf meinem leider keine Nummer mehr lesen.

Das Problem ist, dass mein Bagger massiv Öl durch due Kurbelgehäusenentlüftung drückt. Aufgrund vieler Aussagen von Mechaniker habe ich den Motor aufgemacht und natürlich nichts gefunden :cry: Der Motor wurde nun lediglich mit neuen Kolbenringen wieder zusammengebaut und das Problem besteht weiterhin. Ich hatte nun die vermutung, das der Kompressor durchlässt und somit Druck auf das Kurbelgehäuse aufbaut. Wenn ich den Schlauch am Kompressor abmache und ihn ins freie Blasen lasse, kommen nur 3 tropfen...

Was meint ihr dazu? Kann das sein?

Des Weiteren funktioniert meine Tankanzeige nicht. Hat jemand den elektrischen Schaltplan der Anzeige? WIe kann ich den geber im Tank prüfen?

Mfg
Andi

Demian
Beiträge: 157
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 11:41

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Demian » Sa 25. Mai 2019, 18:12

Hallo Andi,
mit Nummern vom Kompressor kann ich nicht dienen, aber ich kann mir auch nicht vorstellen das der Kompressor so viel Druck ins Kurbelwellengehäuse bringt das die Entlüftung Öl schmeißt, zumal er Zeitweise Drucklos läuft. (meine Idee wären auch die Kolbenringe) Öl sollte er aber auch keins fördern. (kann zu Problemen am Druckregler führen)
Zum prüfen der Tankuhr, kannst Du das Kabel vom Geber am Tank auf Masse halten, wobei die Anzeige voll ausschlagen sollte, dann wäre der Geber defekt.
Gruß Demian

Toniator
Beiträge: 15
Registriert: Do 2. Mai 2019, 08:03

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Toniator » So 26. Mai 2019, 12:24

Hallo,


Ja wird aber leider wohl so sein. Als ich den Druckschlauch bei laufendem Motor(halbgas) wieder angeschlossen habe, hat er sofort einen ordentlichen Schluck rausgeschossen.
IMG_3338[29].JPG
Also irgend eine verbindung zwischen Druckluft und Öl muss es geben...und die kann eig. nur über den kompressor stattfinden. WIr haben gestern auch das erste mal gebaggert(natürlich mit einer flasche drunter) und da hat sich der Ölstand in der Flasche auch unregelmäßig erhöht. Irgendwas muss da sein.
Wenn mir nun irgendwer beim Komporessor weiterhelfen kann, dann würde ich diesen gerne Überholen.

Edit: Die Ersatzteilliste von Atlas sagt auch nur "Kompressor" :roll:

Demian
Beiträge: 157
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 11:41

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Demian » So 26. Mai 2019, 14:19

Hallo Andi,
der Kompressor wird vom Motoröl geschmiert, wodurch eine Verbindung vorhanden ist, aber mein zweifeln ist das Volumen was vom Kompressor erzeugt werden muss, um ein erhöhten Druck im Kurbelgehäuse zu verursachen.
Da bei Dir direkt nach anklemmen des Kompressor so eine Ölmenge austritt, müsste sie zuvor an der Motorentlüftung lagern. (habe dafür keine Erklärung, Ölstand prüfen)
Erreicht der Kompressor den Abschaltdruck?
Am Kompressor müsste ein Typenschild vorhanden sein, der Hersteller und Typ bestimmt, so das man Ersatzteile bekommen kann.
Eventuell kann man über Deutz mehr erfahren.
Gruß Demian

Toniator
Beiträge: 15
Registriert: Do 2. Mai 2019, 08:03

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Toniator » So 26. Mai 2019, 19:01

Hiho,

also der Ölstand war definitiv passend.

Auf meinem Typenschild kann ich ja leider nichts mehr lesen...deshalb frage ich ja hier um welchem Typ kompressor es sich handelt:


gruß Andi

Toniator
Beiträge: 15
Registriert: Do 2. Mai 2019, 08:03

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Toniator » So 26. Mai 2019, 19:03

ich nochmal...

Was ich heute bei einem Kollegen auch rausgefuinden habe ist, dass er bei einem MB-Trac in 15000h auch 3 komplette Kompressoren verschlissen hat...

Benutzeravatar
Webmaster
Beiträge: 1751
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Webmaster » Mo 27. Mai 2019, 15:20

Hallo Andi,

welche ATLAS ET Nr. ist bei Dir im Buch für den Kompressor, 1391651 ?
Wenn ja, sollte es der Knorr LK 1303 Kompressor sein.

Gruß Daniel

Demian
Beiträge: 157
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 11:41

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Demian » Mo 27. Mai 2019, 18:21

Hallo Andi,
ich denke wir reden/schreiben am Thema vorbei. Das der Kompressor beim anklemmen gleich Öl schmeißt, ist sonderbar, aber weil das so ist, ist ein Fehler vorhanden.
Was mich verwirrt, ist das der Kompressor, selbst wenn er seine ganze Leistung in das Kurbelwellengehäuse drückt, könnte er nicht ein Überdruck im Kurbelwellengehäuse aufbauen, was zum ölen reicht und gleich schon gar nicht.
War bei Deinem Kollegen auch Öl in der Motorentlüftung?
Gruß Demian

Toniator
Beiträge: 15
Registriert: Do 2. Mai 2019, 08:03

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Toniator » Mo 27. Mai 2019, 20:56

Hiho!

So habe vorhin den Kompressor aufgemacht. Du hattest recht! Ist wirklich ein LK 1303. habe noch ein zweites Schild gefunden.

Der Zustand:
EC521A3E-F634-4BFA-98DB-81E481BD05C0.jpeg
D54396C5-0421-4543-BD43-427310DAA8C0.jpeg
B6F30ABC-7F81-426C-9213-03EEDF887E32.jpeg
0C898184-61C1-4579-9A00-B4B3EE9DB121.jpeg
D3D827B4-52E9-4B8F-AA17-9D394E4138FF.jpeg
FA62A855-8D8B-4D4C-BEC4-1072A2331CDC.jpeg
C7084FBE-6E82-42F1-913A-25391F4DBD90.jpeg
Ich Bestell die Verschleißteile mal neu...mal sehen was es bringt...

Gruß Andi

Jochen
Beiträge: 191
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 10:46
Wohnort: bei Flensburg

Re: Kompressor + Tankanzeige

Beitrag von Jochen » Di 28. Mai 2019, 00:40

Zum Kompressor habe ich auch gleich mal eine Frage:

Als ich vor ein paar Tagen den Keilriemen ab hatte, drehte ich mal mit der Hand an der Riemenscheibe des Kompressors und fand ihn überraschend leichtgängig. Ich hatte da eigentlich "Kompression" erwartet. Er ließ sich aber spielend leicht mit einem Finger drehen, während die Druckanzeige noch 6 Bar bescheinigte. Ist das normal?

Der Druck baut sich im Betrieb sehr schnell auf. In der Regel steht der Druckanzeiger immer sehr schnell auf 9 Bar bis das Ventil abschaltet.

Jetzt noch eine Anmerkung zum Tankgeber: in der Ersatzteilliste für den 14er steht, dass Anzeige und Geber immer zusammen ausgetauscht werden sollen. Keine Ahnung warum...
Zuletzt geändert von Jochen am Mi 26. Jun 2019, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten